2. Bundesliga - Runde 9

Wie üblich hätte MF Lutscha eigentlich keine Meldung abgeben müssen. Es spielten wieder die ersten 6 der Kaderliste. Von so etwas träumt mancher Mannschaftsführer. Nach einem gemütlichen Mittagessen wurde fleißig vorbereitet oder der Energietank im schönen Zimmer aufgeladen.

Wie gewohnt war die Mannschaft pünktlich im Spiellokal und musste bei der Aufstellung schon feststellen, dass die Schachfreunde aus Graz keine leichten Gegner werden. Auch die restlichen Mannschaften haben extrem stark aufgestellt (immerhin 10 GM's an den Schachbrettern). Man spürt  dieses Wochenende die Spannung im Kampf um den Titel und gegen den Abstieg. Es entwickelte sich auch bei uns das erwartete schwere Spiel.

Nach 2 Stunden ein kurzes Resümee: Mario einen Bauern hinten aber vielleicht bringt das aktive Spiel etwas. Alois nicht ideal. Didi keinen Figurenvorteil aber eine sehr gute Stellung. Basti noch nichts passiert und auch bei Pit und Christoph ausgeglichen.

Schließlich gaben Pit + Christoph remis. Leider gingen dann die Partien von Alois + Mario verloren, womit die Grazer mit 3:1 in Führung gingen. Didi stand zwischenzeitlich auf Sieg. Auch Basti stand gut, aber wie kann man diese Partie noch gewinnen. Kurze Bemerkung von Pit - In so einem Endspiel hast du gegen die Rechenmaschine Basti keine Chance. Zur Freude aller Sauwaldler schafften Beide den erhofften Sieg und damit ein wichtiges 3:3-Unentschieden.

Am Samstag geht es spannend gegen Frauental weiter. Drückt uns die Daumen!!