Kreisliga: Kampf um jeden Punkt

Die Vorgabe war klar. Hofkirchen-Riedau hatte am Samstag hoch gewonnen, also musste auch bei uns ein hoher Sieg her. Und die Mannschaft hielt sich auch daran.

 

Erst um kurz vor 12 Uhr Mittag war die 1.Partie beendet. Und auch nur deshalb, weil Bernhard mit einem sehenswerten Opfer seinen Gegner zum Aufgeben zwang. Die 2. Erfolgsmeldung kam von Stoffi. Auch sein Gegenüber reichte ihm die Hand zum verdienten Sieg. Die restlichen Partien sahen gut bis ausgeglichen aus und wir rechneten schon mit einem klaren Sieg. Doch dann kam eine Hiobsbotschaft. Lutscha nahm die Order des Mannschaftsführers ernst und lehnte 2 Remisangebote ab. Prompt übersah er einen Bauern und musste die 1.Niederlage in dieser Saison hinnehmen. Daniel quälte sich lange in einem Turmendspiel mit einem Mehrbauern und lehnte mehrere Remisangebote ab. Sein Gegner machte aber keinen Fehler sodass er mit einem Remis zufrieden sein musste. Willi lehnte ebenfalls mehrere Remisangebote ab, schaffte aber nach 5,5 Stunden den heißersehnten Sieg. Bei Regina gab es mehrere Auf und Ab's. Sie spielte noch länger als Willi und musste schliesslich ebenfalls mit einem Mehrbauern im Turmendspiel ins remis einwilligen.

Damit ein klarer 4:2-Sieg, der zwar den Vorsprung auf Hofkirchen-Riedau auf 1 Punkt zusammen schmelzen lies aber mit diesem Kampfgeist werden wir in der nächsten Runde gegen Hofkirchen-Riedau (Zweiter) und in der letzten Runde gegen Grieskirchen/Schallerbach (Dritter) noch punkten und die Tabellenführung verteidigen können.


Drucken