1. Klasse: Sauwald 4 gegen Obernberg

Auf zum starken Gegner Obernberg 1. Ich musste zwar noch eine Aufstellungsänderung vornehmen (Lutscha fiel wegen seinem furiosen Auftritt in der 2.Landesliga aus - Franzi füllte diese Lücke dankenswerterweise).

Nachdem wir am Zielort etwas darüber rätselten wo bei dieser Volksschule der Eingang zu den Schachspielern ist, wurde nach der Begrüßung an den Brettern gleich ordentlich zur Sache gegangen.

Als Erstes konnte Hans mit einem Remis ein zählbares Resultat einfahren. Nach einem kurzen Rundblick bei den Partien (sie sahen alle sehr vernünftig aus - Heli war sogar schon mit Dame gegen Turm vorne) gab auch ich gegen meinen elo-stärkeren Gegner remis. Heli gewann seine Partie in souveräner Manier (sein Gegner hatte ja auch nur ca. 250 Elo mehr) und brachte uns mit 2:1 in Führung. Es sah alles nach einer schnellen Runde aus, doch die restlichen Partien waren zäh. Leider musste ChristianH + Werner ihre Partien abgeben. Damit waren wir auf einmal mit 2:3 im Hintertreffen. Franz kämpfte verbissen um kleine Vorteile, die schliesslich immer Größer wurden. Nach ca. 5 Stunden sah das sein Gegner ein und gab auf.

Damit gegen den Tabellen-Zweiten ein 3:3 unentschieden, womit wir uns in der vorderen Hälfte festsetzten und noch Möglichkeit zur Verbesserung bestehen. Am 31.1. haben wir mit Taufkirchen/Tr. 1 einen Gegner aus der hinteren Hälfte. Mit einem klaren Sieg können wir sicherlich vorne noch etwas mitmischen.

 


Drucken