Willi will es wissen!

Offensichtlich ist der ehemalige Innvierter Meister bestens in Form.

Willi1

 

Im Schach läuft es für Willi jedenfalls besser denn je. Bei der Rieder Bezirksmeisterschaft ist Willi nach 4 Runden alleiniger Tabellenführer mit ½ Punkt Vorsprung auf den Rest des Feldes.

Umso kurioser ist die Tatsache, dass Willi sich in dieser Situation aus dem Turnier verabschiedet hat. Die letzte Runde wird er nicht mehr spielen, weil er zu dem Zeitpunkt bereits in Wien ist um an der Seniorenstaatsmeisterschaft teilzunehmen.

Und auch da spielt unser Willi groß auf. In der ersten Runde remisierte er gleich mal gegen die, um 400 Elopunkte höher bewertete Startnummer 2 des Turniers.

Man darf gespannt sein auf die weiteren Ruhmestaten vom Herrn der guten Züge.

Am besten gleich bei die S50 Staatsmeisterschaften bei chess-results mitverfolgen und Willi kräftig die Daumen halten.


Drucken