1.Klasse - Sauwald 4

Etwas geschwächt aber guter Dinge fuhren wir nach Ried gegen die Dreier-Mannschaft.

Es begann auch ganz gut. Heli setzte seinen Gegner von Beginn an unter Druck, knöpfte ihm 2 Bauern ab und konnte die Partie auch sehr rasch gewinnen. Auch die anderen Partien waren in Ordnung, lediglich Werner kämpfte mit einer schwierigen Stellung. Mit dieser Partie konnte Ried dann auch ausgleichen. Zwischenzeitlich liebäugelte ich schon mit 4 bis 4,5 Punkte. Doch das war zu optimistisch. Hans überspielte seinen Gegner gekonnt überlegte aber beim Einsetzen der Dame nicht das Patt - damit remis. Anna verlor in der Folge einen Turm, kämpfte zwar tapfer weiter, holte sich noch eine Figur und stellte dem Gegner ebenfalls eine Patt-Falle, doch der war vom Nebenbrett gewarnt und gewann die Partie schliesslich sicher. Damit waren wir sogar mit 1,5:2,5 im Hintertreffen. Meine Partie gefiel mir von Anfang an sehr gut. Mein Gegner opferte einen Bauern um Angriff zu erlangen war aber vom Durchbruch immer weit entfernt. Im Endspiel gewann ich dann sicher. Damit der Ausgleich. Christian spielte ein Turmendspiel mit einem Mehrbauern - leider auch ein Doppelbauer - und musste schliesslich ins Remis einwilligen. Damit ein 3:3 mit dem man leben kann.

Der Termin für die nächste Runde (Allerheiligen!) ist noch nicht fix, da ich mit Schardenberg noch einen anderen Termin vereinbaren möchte. Ich hoffe wir werden gegen diesen starken Gegner mit einer motivierten Mannschaft antreten und unseren ersten vollen Erfolg feiern.


Drucken