Schach am Dienstag in Hofkirchen

Am Dienstag den 3. März 2020 spielten wir in Hofkirchen das siebte Turnier der Serie Schach am Dienstag. Austragungsort war das Cafe Harlekin. Fünf der insgesamt 42 Teilnehmer kamen aus dem Sauwald.

Das Sauwaldbanner wurde von Simon Eder, Michel Tischler, Benedikt Kuran, Josef Lang und mir (Didi Hiermann) hochgehalten. Und wenngleich es bei dieser Turnierserie hauptsächlich um den Spaß an der Freude geht, so kann ein echter Sportler und das sind wir Schachspieler nun mal, einfach nicht anders, als den sportlichen Erfolg zu suchen.

Bei den jungen Sauwäldlern sind Erfolge ja schon fast eine Selbstverständlichkeit. So auch am Dienstag. Simon verbesserte, mit 3,5 Punkten aus 7 Runden, seinen Startrang 35 auf Endrang 25. Super! Michel verbesserte, mit 5 Punkten (!), Startrang 26 auf Endrang 5. Hervorragend!

Für die nicht mehr ganz so Jungen ist es da schon schwer mitzuhalten. Beni spielt bei Schnellturnieren immer gut. Dieses mal verteidigte er mit 4 Punkten seine Startnummer 15. Die mögliche Verbesserung fiel einer unfreiwilligen Förderung der Sauwaldjugend zum Opfer. Na, wo ist denn da der 5. Punkt hingekommen?

Sepp erreichte, gegen eine sehr starke Gegnerschaft, ebenfalls 4 Punkte und damit Endrang 13. 

Für mich lief es bis zur Pause recht gut. Aber dann aß ich, ebenso wie Sepp, einen Burger. Der Burger schmeckte super, hatte aber den Nachteil, daß mein Blut nun zur Verdauung benötigt wurde ... nö, Quatsch, das ist natürlich eine blöde Ausrede, hat aber das Potential für eine schöne Geschichte. Die Wahrheit lautet, ich habe durchaus verdient gegen Stefan verloren und hatte dann zwei mal Glück in verlorenen Stellungen. Dafür sind 5,5 Punkte und Rang 2 eigentlich gar nicht schlecht.

Vielen Dank an die Organisatoren aus Hofkirchen. Ein schönes Turnier. Wir hatten viel Spaß.
Und vielen Dank auch an Günter Punz für die Fotos.

Hier noch der LINK zum offiziellen Endergebnis.

 


Drucken