U8 Bundesmeisterschaften

Liam wurde von seiner ganzen Familie zur Bundesmeisterschaft begleitet und so kann Papa Throsten aus ersten Hand berichten, wie es denn so war bei dieser Bundesmeisterschaft.

Vom 21.-23. Juni fanden in Sankt Kanzian am Klopeinersee die U8 und U10 Staatsmeisterschaften im Turnierschach statt. Das Turnier war sehr gut organisiert. Einziges Manko war, dass der Spielsaal am ersten Tag aufgrund der hohen Temperaturen einer Sauna glich.

Für Mädchen und Buben gab es separate Turniere. Bei den Buben der U8 traten 28 Teilnehmer zu einem Turnier nach Schweizer System mit 7 Runden an. Speziell vor der ersten Runde war die Aufregung aller Teilnehmer besonders groß. Viele der Spieler hatten in den letzten Monaten ihre jeweiligen regionalen Schülerligen und Kindertuniere dominiert - nun kam es zum Wettstreit der Seriensieger. Für Liam war es das erste Antreten im Turnierschach. Der Start ins Turnier war perfekt. In der ersten Runde konnte er seinen Gegner aus Vorarlberg im Endspiel matt setzen. Eine Besonderheit der Staatsmeisterschaft ist es, dass sich die jungen Spieler vor jeder Runde mit den Landestrainern, für Oberösterreich FM Florian Mostbauer und Dominik Ly, auf die nächste Partie vorbereiten. Um eine individuelle Vorbereitung auf den nächsten Gegner zu ermöglichen, werden alle Partien sofort im Internet veröffentlicht. Die Zielsetzung für die Eröffnung war sehr pragmatisch - Eröffnungskatastrophen vermeiden, Figurenentwicklung abschliessen und dann im Mittelspiel angreifen. Mit Schwarz war die Russische Verteidigung hierfür perfekt geeignet und wurde Liam’s Hauptwaffe - er konnte alle 3 Partien gewinnen. Nur im Damengambit musste er mit Schwarz eine Niederlage einstecken. Mit Weiß spielte er Ponziani, Spanisch und die Wiener Partie.
Alle Partien waren hart umkämpft. Nach 4 Runden hatte sich Liam bis aufs 2.Brett vorgekämpft. Leider musste er in der 5.Runde seine 2.Niederlage einstecken, womit er wieder in der Tabelle ins Mittelfeld zurückfiel.  Doch die letzten beiden Runden konnte Liam dann wieder für sich entscheiden. Am Ende hatte Liam also 5 Siege bei 2 Niederlagen. Nach Punkten war dies der geteilte 3.-5. Platz, nach Buchholzwertung war es der 4.Platz. Das Turnier war eine tolle Erfahrung für Liam. Liam ist nun seit 6 Monaten in der Spielgemeinschaft Sauwald. Die raschen Fortschritte in seiner schachlichen Entwicklungen sind in erster Linie ein Verdient der Trainer Simon Reitinger, Benni Kuran und Didi Hiermann - Vielen Dank für euren Einsatz jede Woche!!


Drucken