Innviertler Meisterschaft 2015

Am Freitag startet die 17. Innviertler Meisterschaft.

Ich werde heuer, wie auch schon letztes Jahr, hier ein Turniertagebuch mit laufender Berichterstattung führen. Ich wünsche denen, die das Pech haben, nicht vor Ort zu sein, viel Spaß beim Lesen, und all den Glücklichen vor Ort viel Spaß beim Spielen, Zuschauen und Analysieren der Partien.

Runde 1 Runde 2 Runde 3 Runde 4 Runde 5 Abschlussbericht Endtabelle Bilder chess-results

34 Teilnehmer, das sind zwar 4 weniger als die letzten Jahre, aber bei den Hitzerekorden im heurigen Sommer ist das dennoch eine sehr gute Teilnehmerzahl.

Für die Wettquoten ist es durchaus belebend, dass der (noch) vereinslose Richard Kaiser mit einer Elozahl von 2146 als Startnummer 1 ins Rennen geht. Deutlich berechenbarer ist da schon "unser" Alex Stadler, der mit einer Elozahl von 2078 als Startnummer 2 startet.

Durchaus zum Kreis der Favoriten gehören aber auch Michael Haas und Christoph Zauner. Beide habe eine Wertungszahl knapp unter 2000 und sind bestrebt, diese magische Grenze zu überschreiten.

 Runde 1

Der erste Sieg in diesem Turnier geht an den - völlig zu unrecht - als "Remisschieber" verrufenen Herbert Hölzl. Die erste Überraschung des Turnieres lieferte jedoch unser treuer Freund aus Ried. Josef Sternbauer-Leeb remisierte gegen den als Startnummer 3 spielenden Hubert Beutel. Die zweite Überraschung kam vom noch elolosen Salim Zenuni aus Wels der gegen Gerald Zwettler remisierte. Der Rest der Partien endete papierformgemäß mit den Siegen der Elostärkeren.

 Runde 2

Erwartungsgemäß bringt Runde 2 schon wesentlich mehr spannende Partien zum Vorschein. Auch die ersten echten Überraschungen tauchen auf. Werner Humenberger bringt bereits den ersten Turnierfavoriten zu Fall, und auch Willi Frisch gelingt es, einen deutlich stärkeren Gegner zu bezwingen. Die Anwesenheit seiner Frau scheint bei Willi ungeahntes Potential freizusetzen! Durchaus beachtenswert sind auch die 1,5 Punkte des elolosen Salim Zenuni aus Wels.

 Runde 3

Nun ist es bewiesen: Es liegt an der Anwesenheit von Resi. Denn kaum hat Willis Frau das Spiellokal verlassen, schon wurde er Matt gesetzt. Werner Humenberger konnte nochmals gegen einen stärkeren Gegner standhalten. Nach seinem Remis gegen Hubert Beutel bleibt er mit 2,5 Punkten weiterhin in der Spitzengruppe. Christoph Zauner arbeitet daran, wieder den Anschluß an die Spitzengruppe zu finden. Den Überraschungssieg eines Elolosen machte in dieser Runde Sabri Zenuni, der mit 2 Punkten nun wieder einen halben Punkt vor Salim liegt. Die längsten Partien werden auf den beiden Spitzenbrettern gespielt. Bernhard Endtmayr und Severin Humenberger sind nicht bereit ihre Punkte kampflos abzuliefern. Nach heftiger, ausdauernder Gegenwehr müssen beide sich aber doch durch die Eloriesen geschlagen geben. Viel hat nicht gefehlt... In der Zwischenwertung nach drei von 5 Runden liegen nun auch in der Zweitwertung gleich Kaiser, Stadler und Haas voran und morgen kommt es am Sonntagvormittag zur Spitzenbegegnung von Startnummer 1 gegen 2: Kaiser Richard gegen Stadler Alex! Zuletzt sei noch erwähnt: Gratulation an Eder Simon, wir freuen uns mit dir über den ersten "großen" Punkt. Bravo! 

 Runde 4

In Runde 4 kommt es auf Brett 1 zum lange erwarteten Spitzenduell Kaiser gegen Stadler, und auf Brett 2 spielt der in Bestform agierende Werner Humenberger gegen Co-Favoriten Michael Haas. Auch die weiteren Bretter versprechen recht spannende Partien. Um meinem Ruf treu zu bleiben, nehm ich mir jetzt mal eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen und sehe mir in Ruhe diese spannenden Wettkämpfe an.
Ein interessantes Gespräch vor der Haustüre: "... wie bietet man eigentlich Remis?", "Man sagt: ich biete remis", "Aha!" Das macht dann Willi auch, den höre ich das die ganze Zeit sagen.", "Berni wird das nie nehmen, der ist da schmerzfrei". Zurück im Turniersaal, Partie ist Remis..."
Remis war in dieser Runde das häufigste Ergebnis auf den vorderen Brettern, während auf den hinteren Brettern durchaus ganze Punkte verteilt wurden. Selbstverständlich noch ohne Remisen ist Benedikt Kuran. Er konnte seine gute Form von Wien konservieren und rangiert mit 3 Punkten aus 4 Runden einen halben Punkt hinter dem Führungstrio Kaiser, Stadler und Haas. 

 Runde 5

Die Spitzenpaarungen der Schlussrunde lauten: Haas gegen Kaiser, Stadler gegen Habacher und Kuran gegen Humenberger. Die schnellste Runde spielte (?) Herbert Hölzl. Er remisierte gegen Hubert Beutel. Richard Kaiser konnte sich an Brett 1 relativ rasch durchsetzen. An den Bretter 2 bis 4 wurde jedoch verbissen und lange gekämpft während die restlichen Partien des Turnieres schon lange beendet waren. An Brett 2 war lange nicht klar ob sich Alex Stadler gegen den sehr gut spielenden Stefan Habacher durchsetzen kann. Benedikt Kuran konnte sich gegen den elostärkeren Severin Humbenberger durchsetzen und sicherte sich damit Rang 3. Nach den Siegen von Alex Stadler und Bernhard ("Siachti") Endtmayer waren auch die restlichen Platzierungen klar.

Siachti und Michael Haas teilen sich Rang 4. Beni belegte, wie schon erwähnt, Rang 3. Rang 2 ging mit 4,5 Punkten und der schlechteren Feinwartung an Richard Kaiser und Rang 1 sowie die Titel "Innviertler Meister 2015" und "Schärdinger Bezirksmeister 2015" gingen an Alex Stadler mit ebenfalls 4,5 Punkten und der besseren Feinwertung.

Abschlussbericht

alex stadler
Auch in der 17. Auflage war die Innviertler Meisterschaft wieder eine sehr schöne Veranstaltung. Ein gemütliches kleines Turnier in freundschaftlicher und familiärer Umgebung. Die Organisation hat wieder sehr gut funktioniert, die Spieler waren ausgesprochen nette Gäste und die Sonne strahlte um die Wette mit den Siegern.

Herzlichen Dank an all die helfenden Hände, die vor, während und nach dem Turnier fleißig angepackt haben, und herzliche Glückwünsche natürlich an die Sieger.

Mit Alex Stadler hat das Turnier einen durchaus würdigen Sieger gefunden. Keineswegs unzufrieden ist auch der zweitplatzierte Richard Kaiser, der nach einer lange Pause zeigen konnte, dass er immer noch sehr gutes Schach spielt.

Der drittplatzierte Wilfried "Beni" Kuran, darf auch sehr stolz sein auf sein tolles Abschneiden. Nach seiner überaus erfolgreichen Teilnahme am Wiener Open, ist das nun schon der 2. Erfolg binnen kurzer Zeit. Aber lange Pausen kennt unser Beni ja sowieso nicht.

Ich hoffe wir sehen uns nächstes Jahr bei der 18. Innviertler Meisterschaft und wünsche euch in der Zwischenzeit viel Spaß beim Schachspielen.

 

 Endtabelle

Rg. Snr   Name Land Elo Verein/Ort Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 2   Stadler Alexander GER 2078 Spg. Sauwald 4.5 17.0 10.0 14.75
2 1   Kaiser Richard GER 2146 vereinslos 4.5 16.5 10.5 14.25
3 9   Kuran Wilfried  Mag. AUT 1805 Spg. Sauwald 4.0 13.5 7.5 9.00
4 4   Haas Michael AUT 1981 Sv Gmunden 3.5 15.5 9.0 9.50
  6   Endtmayer Bernhard AUT 1909 Spg. Sauwald 3.5 15.5 9.0 9.50
6 10   Hoelzl Andreas AUT 1795 Sv Ried Im Innkreis 3.5 14.0 7.5 8.00
7 7   Humenberger Severin AUT 1884 Schach Kultur Wels 3.0 16.5 10.0 8.00
8 3   Beutel Hubert GER 2011 Spg. Sauwald 3.0 14.0 9.0 8.50
9 11   Habacher Stefan AUT 1779 Union Waizenkirchen 3.0 14.0 8.5 6.00
10 12   Humenberger Werner AUT 1762 Schach Kultur Wels 3.0 13.5 9.5 6.75
11 14   Riedler Sebastian AUT 1732 Sv Gmunden 3.0 13.0 7.0 6.00
12 13   Hoelzl Herbert AUT 1750 Spg. Sauwald 3.0 12.5 8.0 6.00
13 16   Zwettler Gerald Adam  Dr. AUT 1695 Schach Kultur Wels 3.0 12.0 7.5 6.25
14 5   Zauner Christoph AUT 1970 Spg. Sauwald 3.0 11.5 7.5 5.50
15 33   Zenuni Sabri MKD 0 Schach Kultur Wels 3.0 11.0 8.0 5.00
16 15   Frisch Wilhelm AUT 1718 Spg. Sauwald 2.5 16.5 10.0 7.75
17 34   Zenuni Salim MKD 0 Schach Kultur Wels 2.5 12.5 7.5 4.50
18 8   Martin Johann AUT 1833 Spg. Sauwald 2.5 12.0 8.5 4.00
19 17   Rockenbauer Friedrich Martin AUT 1630 Sv Gmunden 2.5 11.5 7.5 4.00
20 21   Ellerboeck Helmut AUT 1430 Spg. Sauwald 2.0 13.0 8.5 3.00
21 31   Pichlmeier Tassilo GER 0 Sc Grafenau 2.0 13.0 8.0 4.00
22 19   Manaberger Markus AUT 1540 Gambit Hofkirchen-Riedau 2.0 13.0 7.5 2.50
23 28   Vitzthum Dominik GER 992 Sc Grafenau 2.0 11.0 7.0 3.00
24 23   Malzer Jonas AUT 1229 Spg. Sauwald 2.0 11.0 6.5 2.50
25 27   Hartl Konstantin GER 1006 Sc Grafenau 2.0 11.0 6.0 3.00
26 24   Weidinger Simon AUT 1146 Spg. Sauwald 2.0 9.0 5.5 2.00
27 18   Reitinger Simon AUT 1578 Spg. Sauwald 1.5 14.5 8.5 2.75
28 26   Pichlmeier Matthias GER 1077 Sc Grafenau 1.5 11.5 7.0 1.25
29 20   Sternbauer-Leeb Josef AUT 1446 Sv Ried Im Innkreis 1.5 10.5 7.5 1.50
30 22   Spreitzer Elias AUT 1287 Spg. Sauwald 1.0 11.5 8.0 0.50
31 30   Eder Simon AUT 0 Spg. Sauwald 1.0 9.5 6.5 0.00
32 32   Tischler Michel AUT 0 Spg. Sauwald 1.0 9.0 6.0 0.00
33 29   Metzger Yetim GER 925 Spg. Sauwald 1.0 7.5 4.5 0.50
34 25   Malzer Emanuel AUT 1102 Spg. Sauwald 0.0 10.0 6.0 0.00