Staatsmeisterschaft BLITZ 2017

Samstag, 5. August 2017: STAATSMEISTERSCHAFT im BLITZSCHACH / Pöchlarn NÖ

Die Spielgemeinschaft Sauwald / SK Taufkirchen an der Pram war vertreten mit Obmann Didi Hiermann und Jugendbetreuer Benedikt W. Kuran.

Startränge: Didi 21, Benedikt 73 von 99. Das Turnier war stark besetzt, die österreichische Schachelite war sehr gut vertreten.
Für Didi verlief das Turnier "im Prinzip" erwartungskonform, nur im letzten Spiel hätte er eigentlich gewinnen müssen, griff aber knapp daneben... Mit einer ELO-Performance von 2212 erreichte er aber ein gutes Resultat "im Rahmen": Rang 34 (Kücher Wolfgang übernahm mit seinem Schlusspunkt Didis Plansollplatz 21....) Besonders starke Gegner aus Didis Turnierblatt: Menezes Christoph (Endrg 3), Schreiner Peter(4), Knoll Hermann (7), Casagrande Harald (16).
Bei mir verlief die Sache nicht ganz so rund: Bedenkzeit 3 min plus 2 Sekunden Inkrement sind schon sehr gewöhnungsbedürftig. Zunächst verlief es "nach Plan", in Runde 4 gelang sogar ein Überraschungspunkt gegen Wadsack Wolfgang (Endrg 22), den Sieger unserer "jüngst" durchgeführten OÖ-Nestoren/Senioren-LM 2017. Dann kamen - der starken Turnierbesetzung entsprechend - "erwartungsgemäße" Niederlagen. In Runde 7 sollte es wieder klappen, die Stellung war auch schon recht vielversprechend, aber ein fliegender Pegasus vom Nachbarbrett zerwarf das Bild und damit war leider bis zum Wiederaufbau bei mir der Planfaden gerissen - schade. Damit geriet ich nun in die "heiße Turnierphase", in Runde 8 brauchte ich etwas Glück, Runde 9 vergab ich an meinen OÖ-Vorstandskollegen Huemer Gerald, der mir in "echten" Turnieren nicht gerade zu liegen scheint. Runde 10 war eine klarere Angelegenheit und nun fehlte noch in Runde 11 das Abschlusslos, aber Horvath Reka (Endrg 60) war mir nach heißem Kampf doch überlegen... mein Turnierblatt. Die ELO-Performance blieb also auch bei mir "im Rahmen", Endrang 81, fast hätte ich meinen Startrang unterbieten können.

ENDRESULTAT SPG Sauwald gratuliert GM RAGGER Markus und SCHNEGG Anna-Lena zu ihren Erfolgen! Liebe Grüße Benedikt