2. Stadelturnier / Freistädter Open

4. September 2016: Mit Obmann Didi fuhr Benedikt verstärkt durch die starken Schwabeneders nach Freistadt...

Am schönen Spätsommersonntagmorgen fuhren wir den weiten Weg ins Mühlviertel, beim letzten Mal waren "nur" Florian mit Papa Alois und Didi dabei, heuer habe ich mich angehängt.

Die überaus hoch gesteckten Erwartungen konnten wir nicht ganz erfüllen, aber immerhin: Herzliche Gratulation an "unseren" Florian Schwabeneder, der seinen Turniersieg wiederholen konnte. Er löste alle Probleme souverän und konnte sich ein Abschlussremis leisten.

Didi biss sich am jungen, starken Dominik Ly diesmal symbolisch die Zähne aus, damit war sein Turnier im Wesentlichen schon gelaufen, aber Rang 4 erreichte er doch, nicht ganz zufrieden, aber auch kein Beinbruch.

Papa Alois Schwabeneder konnte ebenfalls seinen letzten großen Erfolg nicht ganz wiederholen, Rang 7 geht aber "an sich" in Ordnung.

Und ich habe leider zu früh gepatzt, konnte dann am Nachmittag in einem Doppelschlag gegen die Damenwelt Boden gutmachen, aber in der Schlussrunde unterlag ich meinem zweiten Elofavoriten... 4 aus 7 passen in etwa zum Startrang... schlussendlich Rang 16 und ein schöner Schachausflug, den ich mit Didi im Teehaus Hölzl in Laufenbach ausklingen ließ. Solche Ausflüge sollten wir öfters unternehmen, vielleicht kommst DU dann auch mit... LG Benedikt

PS: Herzlichen Dank den Veranstaltern, das Turnier war gut organisiert und mit unseren Wunschpreisen reisten wir heim.

PSS: Die Endränge habe ich erst am 9. September mit dem offiziellen Bericht auf schach.at in Übereinstimmung gebracht... jetzt sind wir doch noch besser gewesen... Didi würde sagen: "grins"