2. Bundesliga - Runde 11

Heute, 26.03.2017 ist die 11. und letzte Runde der 2. Bundesliga in dieser Saison.

Da ich in St. Veit genötigt wurde die Berichte zu schreiben, Lutscha war zu beschäftigt und Herbert ???? ...... auch, schreibe ich natürlich auch diesen Bericht. Den hätte ich aber auch freiwillig geschrieben.

Scherz beiseite, wir haben den Klassenerhalt geschafft. In der Schlussrunde bezwangen wir Wolfsberg mir 4,5 : 1,5. Drei Remis und 3 Siege ist ein beachtliches Ergebnis. Unsere Mannschaft hat zum wiederholten male gezeigt, dass sie auch in kritischen Situationen die nerven behält und auch unter Druck stark spielt. Der 9. Tabellenrang sieht auf den ersten Blick nicht so toll aus, aber mit etwas Spielglück ist in der nächsten Saison auch wieder mehr drinnen. Fehlten lediglich 2 Mannschaftssiege auf Rang 3/4. Ein Lob an die gesamte Mannschaft und natürlich auch an Maier Josef, der wie jedes Jahr das Organisatorische über hatte und dies in Großmeistermanier ausübt. Danke Lutscha.

Noch zu erwähnen ist der 1. Rang von Grieskirchen/Schallerbach, die in der Schlußrunde Maria Saal mit 3,5 : 2,5 schlagen konnte und somit verdient Erster wurde. Tolle Leistung.

Zu erkennen ist, die Leistungsdichte rückt immer mehr zusammen und so verspricht auch das nächste Jahr wieder eine spannende Meisterschaft wo fast jeder jeden schlagen kann. Einfach eine gute Werbung für Schach.

Auf unserer Startseite findet ihr den Link zur 2. Bundesliga Mitte mit allen Ergebnissen.

St. Veit ist wie jedes Jahr eine schöne Veranstaltung und ich freue mich schon heute darauf unserer Mannschaft nächstes Jahr wieder Vorort die Daumen zu drücken.

Rudi

 

 


Drucken