Rudis Bericht aus Sardinien - Doppelrunde

Heute war eine Doppelrunde angesetzt. Kurz zu den Ergebnissen: Daniel und ich machten nur einen halben Zähler, Stoffi brachte es zu einem ganzen Punkt, und Didi merkte, wenn er gewinnt bekommt er durch das beschleunigte Schweizer System schwächere Gegner und Punktete 2 mal.

Stoffi liegt derzeit auf dem hervorragendem 20. Platz.

Eigentlich wollten Didi und ich morgen eine kleine Pause vom Schachstress nehmen und mit einem Mietwagen nach Costa Paradieso fahren. Wir freuten uns wie kleine Schachgötter auf diesen Ausflug. Italien wäre nicht Italien, wenn es doch etwas anders kommt als geplant. Nach dem Abendessen ging ich aufs Hotelzimmer um mit meiner Liebsten zu Skypen. Da sah ich 2 Anrufe auf meinem Handy und eine SMS. Zuerst mal die Nummern geschaut, da sah ich eine bekannte Nummer aus Deutschland, so ein verrückter Versicherungsvertreter, den ruf ich natürlich nicht zurück, mach ich ja in Deutschland auch nicht, und eine Italienische Nummer. Diese wählte ich und ich erkannte sofort Gabriellas stimme, die gute Seele von der Autovermietung. Die teilte uns mit, es wird jetzt doch nichts mit dem Mietauto, eines ist kaputt gegangen.

Na Toll, Didi und ich hatten natürlich bei der Turnierleitung Urlaub eingereicht, und jetzt das.

Ist jetzt ganz schön blöd, morgen einfach so auf gut Glück nach Palau fahren und hoffen das wir anderswo einen Wagen herkriegen oder fällt uns doch etwas anderes ein.

Wir versuchen, da noch keine Paarungen im Aushang stehen, unseren Schachurlaub auf Donnerstag zu verschieben. Turniersaal hell, Zeichen stehen gut, schnell hingelaufen, Türen verschlossen, keiner da, geht ja gut los, wo sind die, können ja nicht einfach nicht da sein, gibt's ja nicht fluchen darf ich jetzt nicht, könnten ja auch Kinder diesen Bericht lesen, Didi läuft los, tut sich immer noch nichts, dann doch die Erlösung. Didi hat es geschafft den Schachurlaub um einen Tag zu verschieben. Jetzt fahren wir am Donnerstag. Gabriella weis auch schon bescheid. Doch noch gut ausgegangen.

Schöne Grüße bis morgen.

Rudi