Sardinien 2014

Runde 3

Auch der Montag beginnt mit schwimmen im Meer. Das Wasser wird von Tag zu Tag wärmer. Heute leisteten mir Rudi und Daniel Gesellschaft beim Schwimmen. Die Schachlektion gab heute GM Marin zum Besten. Im Turnier läuft es gut, wenngleich das beschleunigte Schweizer System eine etwas gewöhnungsbedürftige Auslosung liefert. Ich bin der Einzige dem es gefällt. Die anderen drei hätten lieber stärkere Gegner, denn trotz ihrer Siege werden die Gegner kaum stärker. Bei mir scheint es umgekehrt zu sein.
Daniel und Stoffi konnten heute relativ leicht gewinnen. Rudi erreicht ein Remis. Und ich wurde von meinem Gegner in der Eröffnung überspielt. Erst hat er mir gezeigt, wie man meine Eröffnungsvariante widerlegt. anschließend hat er mir auf der überdachten Terasse beim Swimmingpool (wer hat schon so einen Analyseraum!) noch gezeigt, was ich besser spielen sollte. Ich bleibe also das Schlusslicht in Team, aber das stört mich wenig. Das Niveau der Partien ist recht gut, und die Urlaubslaune ungetrübt.
Nach der Analyse haben wir dann endlich die alte Festung besucht. Das ist schon ein recht eindrucksvolles Bauwerk und die Aussicht ist wieder mal atemberaubend schön.

Da auch Rudi weiterhin in bester Berichterstattungslaune ist, können wir euch immer noch einen Paralell-Berichterstattungsservice bieten um euch das zu Hause sein, nicht Urlaub haben, Arbeiten müssen und nicht auf Sardinien sein zu erleichtern.