18. A. Schuh-Gedenkturnier: Schnellschach

Sonntag, 21. Mai 2017: 18. Alois Schuh Gedenkturnier - 7 Runden Schnellschach in St. Valentin

Nach der MASTERS-Begleitung am Samstag hatten Didi und Benedikt noch immer nicht genug und nahmen sich die Zeit, für ihr eigenes Schacherleben etwas zu tun... Didi startete - dank einer etwas hochgegriffenen SchnellschachELOZahl als Nummer 1 ins sehr gut besuchte Turnier (95 Teilnehmer!) im Volksheim St. Valentin. Für mich war es etwas gemütlicher - Startnummer 36 dürfte meinen derzeitigen Möglichkeiten eher gerecht werden. Damit will ich aber nicht sagen, dass Didi schlecht gespielt hat: Nach einem organisatorisch eher unbequemen K-Start genügte gegen den uns Sauwaldlern vom heimischen Jugendturnier in sehr guter Erinnerung gebliebenen Peyrer Konstantin eine kleine Ungenauigkeit, und schon war es um die Spiele am Brett 1 geschehen... Im weiteren Verlauf konnte er zwar Erfolge einfahren, das Spiel gegen die ganz starken Gegner war ihm an diesem Tag aber nicht vergönnt - wenn man einmal davon absieht, dass es gegen die motivierten Jungen schon manchmal besonders schwer ist: Sein Turnierblatt ist hier einzusehen. Ich bekam es zunächst mit der Damensiegerin des Tages zu tun, im Weiteren durfte ich gegen noch deutlich Stärkere üben. Gegen meinen Jugendgegner hatte ich am Sonntag tüchtiges Glück und konnte in einem schlechteren Endspiel doch noch entschlüpfen. Zwar ist es etwas unangenehm, wenn man die Heimreise mit einer Abschlussniederlage antreten muss, diesmal bleibt mir aber einerseits in Erinnerung, dass ich mich diesmal gegen meinen Junglehrerkollegen Hans-Jürgen deutlich besser zur Wehr setzen konnte als unlängst bei der Lehrerlandesmeisterschaft, und außerdem waren da noch ein paar Glückshormone zu verdauen, denn in Runde 6 gelang mir ein schöner Sieg gegen einen zuletzt bei der OÖLM sehr erfolgreichen Gegner: hier mein Turnierblatt Cool. Das Turnier war insgesamt gut organisiert, vielen Dank den Veranstaltern aus Sankt Valentin. Wir erreichten die Plätze 18 und 27, der Tagessieg ging an Florian Sandhöfner - herzliche Gratulation!
Die Berichte der Veranstalter mit Turniertabelle... LG Benedikt