1.Landesliga: Sauwald 2 (Runde 10)

1. Landesliga Sauwald 2
 
10. Runde Sauwald 2 - Ried im Innkreis 1Eine hoch dramatische Meisterschaft neigt sich dem Ende. In der vorletzten Runde galt es um jeden Brettpunkt zu kämpfen um unseren Platz im Mittelfeld zu halten um auch nächste Saison wieder in der höchsten oberösterreichischen Liga vertreten zu sein.

Das erste Kampfremis dieses Tages steuerte Uwe auf Brett 1 bei. Für den nächsten Punkt konnte ich (etwas glücklich) selbst sorgen und hatte deshalb genügend Zeit mir die anderen Partien unter die Lupe zu nehmen.Im Großem und Ganzem sah es in diesem frühen Stadion des Kampfes sehr vielversprechend für uns aus.Die nächste Entscheidung fiel auf Brett 8. Hans spielte eine gewohnt solide Partie und in einer sehr gescholssenen Stellung einigte man sich auf Remis. Auch am Brett daneben kam man zu einer friedlichen Lösung. Die Eröffnung verlief für Beni zwar nicht optimal und es galt eine Isolanistellung zu verwalten. Beni spielte aber ruhig weiter und verteidigte sich umsichtig und konnte seinen elostärkeren Gegner zur Punkteteilung bewegen.Danach folgte eine etwas hektische Phase und an manchen Brettern kam es zu sehr komplizierten Stellungen. Leider mit einem etwas ungüstigen Ausgang für uns. Sepp lehnte ein Remisangebot seines Gegners ab und bereitete eine nette Kombination für seinen Gegener vor. Sah sehr schön aus und so mancher Kibietz hätte sich auch täuschen lassen aber am Ende hatte die Variante doch ein paar Schwachstellen. Auch in der Partie von Christoph M. kam es zu einer sehr zweischneidigen Stellung mit unglaublich vielen komplizierten Varianten. Leider hatten wir auch hier das Nachsehen.Nun lagen wir 2,5 zu 3,5 zurück. Doch wir konnten noch auf einiges hoffen in den letzten beiden Partien. Alex spielte auf Brett 2 von Anfang an sehr druckvoll und es sah auch von Anfang an sehr gut aus. Am Ende stand ein Turmendspiel mit Mehrbauern am Brett. Heute wurde Alex leider nicht belohnt für sein gutes Spiel und sein Gegner entkam ins Remis, gerade so.
Fast zeitgleich endete die Partie von Rudi. Anfangs opferte sein Gegner zwei Bauern und es gab einige Klippen zu umschiffen. Rudi löste diese Aufgae sehr gut und konnte einen schönen Siege gegen einen starken Gegner landen.Im Detail sieht das so aus:
Sauwald 2 4.0:4.0 Ried/Innkreis 1
Kleibel Uwe 2065 ½ : ½ Maierhofer Johann 2143
Stadler Alexander 2083 ½ : ½ Spiesberger Gerhard 2080
Lang Josef Jun. 2024 0 : 1 Frühauf Norbert Ing. 2005
Bittner Rudolf Jun. 2022 1 : 0 Hofmann Max Mag. 2160
Maier Christoph 1994 0 : 1 Schmid Andreas 2020
Zauner Christoph 1852 1 : 0 Leonhartsberger Simon 1687
Kuran Wilfried Mag. 1808 ½ : ½ Knoglinger Ernst Dr. 1915
Martin Johann 1871 ½ : ½ Hoelzl Andreas 1773
1965 1973

Also wieder ein 4:4. Einmal mehr ein Beleg dafür wie ausgeglichen die Liga ist. Es bleibt also auch in der letzten Runde noch spannend...

Drucken