Rentiere im Schach-Klub

Einmal im Jahr ziehen die in der Tundra beheimateten Rentiere rund um den Globus, um dem Weihnachtmann beim Verteilen der Geschenke zu helfen. Heuer kamen einigen dieser klugen Tiere sogar in unser Vereinslokal.

stilleZeitUm das Warten auf`s Chrsitkind zu verkürzen, veranstalten wir am letzen Freitag vor Weihnachten immer unser Weihnachtsturnier.

Gestern war es wieder mal so weit, ca. 30 Schachpieler, Schachspielerinnen und auch Eltern von Schachspielern kamen um die stille Zeit zu genießen und am Weihnachtsturnier teilzunehmen.

Der Schach-Klub und ein paar brave Spender (Danke!) stellten Essen und Trinken zur Verfügung, die Teilnehmer brachten gute Laune mit und Lutscha, unser Weihnachtself, lies es sich nicht nehmen, die Teilnehmer mit passendem Kopfschmuck auszustatten.

Nach der Übergabe kleiner Geschenke für die fleißigsten Klubabendbesucher spielten wir ein Chess-960-Turnier mit ein paar weihnachtlichen Sonder-Regeln. Der schwächere Spieler bzw. die schwächere Spielerin durfte einmal würfeln und je nach Augenzahl des Wurfes eine Figur des Gegners vom Brett entfernen. Da Pepi's "Zauberwürfel" überdurchschnittlich viele Sechser zulies, war das Ergebnis der Partien kaum vorhersagbar.

Nach dem Turnier gab es für jeden Teilnehmer einen kleinen Preis und noch viel Spaß bei den anschließenden Blitzschachpartien. Ich wünsche euch allen:

 

 Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!

 

DSC05848.JPGDSC05849.JPGDSC05850.JPGDSC05851.JPGDSC05852.JPGDSC05853.JPGDSC05855.JPGDSC05856.JPGDSC05857.JPGDSC05858.JPGDSC05859.JPGDSC05860.JPGDSC05861.JPGDSC05862.JPGDSC05863.JPGDSC05864.JPGDSC05865.JPGDSC05866.JPGDSC05867.JPGDSC05869.JPGDSC05870.JPGDSC05871.JPG