2. Bundesliga - Runde 10

Wie schon am Vortag - eine ganz enge Partie.

Das war nichts für schwache Nerven. Unsere Mitbewerber um Rang 9 punkteten fleißig. Unser gestriger Gegner Schachfreunde Graz gewann hoch gegen St. Valentin und Steyregg leistete sich mit 4 Ausländern gegen Klagenfurt keinen Ausrutscher.

Es gab zwar viele Remisen, die jedoch allesamt ausgekämpft waren. Und ganz wichtig - der ganze Punkt von Didi bescherte uns den wichtigen 3,5:2,5-Sieg gegen Frauental. Bei einer Niederlage hätten wir morgen kaum noch eine Chance auf den begehrten 9.Rang gehabt. Die Stimmung beim Abendessen war natürlich dementsprechend gut.

So ist die Devise morgen klar. Sollte Frauental gegen St. Valentin gewinnen ist gegen Klagenfurt keine Niederlage erlaubt. Aber eigentlich egal wie die anderen Mannschaften spielen unsere Spieler werden sich sicherlich wieder voll reinhängen und den Wettkampf positiv beenden.

Auf diesem Weg auch Gratulation an meine Kreisliga-Mannschaft, die einen überzeugenden 4,5:1,5-Sieg in Bad Goisern feiern konnten.

Schöne Grüße aus Frauental - Herbert