2. Bundesliga - Runde 8

Nun da ich meine Partien gespielt habe und wieder glücklich zu Hause angekommen bin, habe ich sowohl Zeit und Lust, als auch den Auftrag des Mannschaftsführers einen Abschlussbericht für unser Schachwochenende in St.Veit zu schreiben.

Von den Runden 6 und 7 hat euch Herbert schon berichtet. Dafür sei ihm herzlich gedankt!

Heute saßen wir dem, laut Papierform, wohl stärksten Gegner gegenüber. Pinggau-Friedberg schickte zwei GMs und drei IMs ins Rennen. Das ist schon recht beeindruckend. Nur ich hatte einen zwar recht gefährlichen, aber dennoch titellosen Spieler zu Gegner. Also war klar, wenn wir was machen wollen, muss ich liefern. Wie so oft habe ich mich geirrt!

In einer nahezu ausgeglichenen Stellung bestrafte mein Gegner einen kurzen Moment der Unachtsamkeit mit dem sofortigen Partieverlust. Aber zum Glück habe ich mich ja geirrt und die Mannschaft erreichte trotzdem ein 3:3.

Alois besiegte die österreichische Schachikone IM Georg Danner, Mario siegte über IM Khaled Mahdi, Pit remisierte gegen GM Lubomir Ftacnik und Basti remisierte gegen IM Gerd Schnider. Eine super Mannschaftsleistung!

Aber nicht nur die Mannschaft spielte gut an diesem Wochenende. Ja, ich weiß auch, daß 1 Mannschaftspunkt in 3 Runden kein tolles Ergebnis ist, aber gegen so starke Mannschaften bedeuten Niederlagen keineswegs, schlecht gespielt zu haben, sondern halt einfach nur, daß die Anderen noch besser waren.

Auch der Fanclub war richtig gut. Nur selten zittern so viele Fans vor Ort mit uns. Die weiteste Anreise hatte Christian Schlingensiepen. Er flog übers Wochenende von Hannover nach Kärnten. Regina kam mit dem Auto aus München und Anna, Franzi und Herbert kamen ebenfalls mit dem Auto. Jedoch aus einer etwas kleineren Siedlung namens Laufenbach.

Insgesamt müssen wir nach den wenig erfolgreichen Heimkämpfen nun schon froh sein, daß wir an Stelle der Olympischen Ringe doch "nur" einen Audi gemacht haben (nur 4 Nuller in Folge). Aber mit den 5 Punkten vom Startwochenende kommen wir immerhin auf 6 Punkte und die bedeutet Rang 9 in der Tabelle. Also noch kein Abstiegsplatz.

In 6 Wochen spielen wir die Runden 9-11. Die werden super spannend! Vorne spielen alle Aufstiegskandidaten gegeneinander und hintern spielen alle Abstiegskandidaten gegeneinander. In beiden Gruppen ist noch alles möglich. Leider sind wir in letzterer. Aber wir haben gute Chancen und die wollen wir auch nutzen.

Abschließend noch ein paar Informationen für die Statistik-Liebhaber:
Nach 8 von 11 Runden haben wir gemeinsam 22 Punkte aus 48 Partien.
Topscorer ist, verlustfrei, mit 4 Siegen und 4 Remisen Alois Hellmayr. Seine Elo-Leistung liegt knapp über 2400!

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und hoffe ihr seid am Schußwochenende wieder dabei. Zumindest Online!