Jugendliga 18/19: 1-3

Samstag, 20. Oktober 2018: Austragungsort Gmunden - die Runden 1-3

Wir fuhren in der derzeitigen Stammbesetzung: Tischler Michel, Malzer Emanuel, Eder Simon und Reitinger Florian mit Mannschaftsführer Kuran W. Benedikt am frühen Samstagmorgen über Schärding, Taufkirchen, Ficht/Münzkirchen, Andorf nach Gmunden, wo der erste Block, die Runden 1 bis 3 zu absolvieren war... alles bestens und gute Aufbruchsstimmung: Am Vorabend hatte unsere Sauwald 1 in der Bundesliga vorgelegt...

Runde 1: Kultur Wels 5 gegen Sauwald 6: schon bei unserem Besuch bei der Schülerliga-Süd in Seewalchen hatten uns diese Gegner vor so manches Problem gestellt, unsere tapferen VIER gingen vorsichtig ans Werk, bloß nichts überstürzen, schließlich haben wir diesmal 60 Minuten Bedenkzeit....
Die meisten der 16 Mannschaften waren vollzählig angereist... es konnte losgehen, gern übernahm ich die "professorische" Schiedsrichterrolle.... und schon wenige Minuten nach dem Start kam FLORIAN R. mit der ersten Ergebnismeldung: SAUWALD 6 ging in Führung! SIMON E. brauchte etwas länger, holte seinen Punkt aber ebenfalls souverän. Doch dann.... stotter, stotter: Die meisten Begegnungen in der Gmundener Gymnasialaula waren bereits beendet, aber bei KW5-SW6 liefen noch zwei Partien, die Bedenkzeit für die Sauwaldler wurde schon ziemlich knapp.... Bei EMANUEL bestand in etwas schlechterer Stellung noch Hoffnung, denn zwei Schwerfiguren gegen zwei Schwerfiguren mit etlichen Restbauern.... da kam es darauf an, die Initiative zu übernehmen und EMANUEL gelang das trickreich.... zwar wirkte schließlich seine Endspieltechnik verbesserbar, aber mit 6 Restsekunden setzte er doch noch Matt: 3. Punkt- Die Stellung am Brett 1 war aber gleichzeitig unrettbar verloren und MICHEL konnte gegen Puett Raphael ein weiteres Mal nicht gewinnen. Der Wettkampf endete somit 3 zu 1 für uns. Drei anderen Teams war ein voller Erfolg gelungen, so lagen wir zunächst auf Tabellenrang 4.

Runde 2: Sauwald 6 - St. Valentin 4: Ja gibt's denn sowas: an diesem Wochenende war St. Valentin dreimal Sauwald-Gegner: In der Landesliga wurden 4 Punkte erspielt und das gelang auch unserer Jugendmannschaft: 4 : 0 klingt allerdings noch besser als 4 : 4... und tags darauf gelang - wie wir mittlerweile erfreut feststellen konnten - auch unserer Bundesligamannschaft Sauwald 1 mit 3 1/2 : 2 1/2 ein Sieg gegen St. Valentin 1... BRAVO! Somit konnten wir uns auf Rang 3 in der Tabelle vorschieben...

Runde 3: Urfahr 4 - Sauwald 6: Zügig ging es weiter mit Runde 3, die kurzen Pausen wurden zu Besuchen am gut bestückten Buffet genutzt... Wir hielten an unserer Aufstellung diesmal fest: sollten doch die anderen wechseln, wenn sie sich dadurch Vorteile erhofften. Konzentriert ging es weiter, während der Mannschaftsführer als Ergebnismelder beschäftigt war, wurden an den Brettern die Siegerpunkte eingesammelt... schon wieder ein 4 : 0 Sieg: BRAVO! Das kann sich sehen lassen. Wir schieben uns weiter an die in Führung liegenden Konkurrenten heran. Mit 11 von 12 möglichen Punkten gelang uns ein Start, fast so gut wie im Vorjahr und wir sind gespannt, wie wertvoll diese drei Mannschaftssiege in der Endabrechnung noch sein werden.

Herzlichen Dank an unsere Gastgeber aus Gmunden rund um Schachfreund Prof. Walter Freh!

PS: Ungewöhnlich aber angebracht: Wir  erinnerten uns hier auch unseres Schachfreundes GEORG KREISCHER, der sich ja besonders um die Schachjugend sehr bemüht gemacht hat. Herzlichen Dank lieber SCHORSCH, wie gedenken dein!

Die Heimreise erfolgte mit einem Kurzbesuch der Budesliga und einem etwas längeren Waging-Zwischenstopp: Florian: mit dir holen wir das bestimmt nach! (Schmatz) Nächster Spieltermin für die Jugendliga ist Samstag, der 17. November - wir trainieren weiter! Liebe Grüße Benedikt