2. Bundesliga - Runde 7

Auf nach Fürstenfeld lautet das Motto für unsere 1. Mannschaft dieses Wochenende und gleich am Freitag wartet ein ganz wichtiges Spiel gegen Villach.

 

Mit meiner eigenen Stellungsbeurteilung verschone ich Euch lieber und gebe nur ein paar Einblicke aus der Nachbesprechung.

Didi und Alois sind anscheinend aus der Eröffnung nicht ideal raus gekommen (Züge vertauscht und ähnliches). Didi schaffte trotzdem ein Remis und legte den Grundstein für einen wichtigen Sieg. Pit bot seinem Gegenüber remis, dieser lehnte zum Glück ab. Schließlich kam Pit in ein vorteilhaftes Bauernendspiel und gewann. Christoph legte den 2.Sieg nach und damit sah es schon ganz gut aus. Basti hatte einen Mehrbauern, allerdings auch ungleichfärbige Läufer. Mario stand ebenfalls gut. Lediglich Alois kämpfte noch immer in klar schlechterer Stellung. Basti willigte ins remis ein, womit wir 3:1 in Führung lagen. Mario erkundigte sich vorbildhaft bei Lutscha "Darf ich weiterspielen". Natürlich bekam er die Erlaubnis. Er riskierte dann auch die letzte Möglichkeit die Partie zu gewinnen nicht mehr und spielte remis. Respekt vor Alois - Trotz schlechter Stellung war der Kampfgeist ungebrochen und er versuchte noch alles um ins remis zu flüchten. Am Ende leider vergebens.

Damit ein ganz wichtiger Sieg  im Kampf gegen den Abstieg.

Heute wird es gegen die starken Leobener natürlich noch schwerer. Aber wie heißt es - Viel Feind viel Ehr. Ich hoffe Ihr haltet uns alle die Daumen.