2. Bundesliga - Runde 1

Es ist wieder soweit. Die 2.Bundesliga startet in St.Valentin. Ich spiele zwar nicht, aber ich habe die Bewerbung trotz starker Konkurrenz für das Berichte schreiben gewonnen. Vielleicht auch nur deshalb, weil ich vom Schach in dieser erlauchten Gruppe das Wenigste verstehe.

Wir trafen uns in Waging zum gemeinsamen Mittagessen. Lediglich Alois fuhr direkt ins Spiellokal. Beherrschendes Thema - in welcher Aufstellung wird der Erstrunden-Gegner und Aufsteiger Pinggau-Friedberg antreten? Lutscha hat seinen Spielern nach stundenlanger Analyse bereits im Vorfeld seinen Tipp mitgeteilt. Und Respekt - er war fast richtig.

So trat die gewohnte Mannschaft auch gut vorbereitet zur 1.Runde an. Doch die erste Überraschung nach dem ersten Zug gleich auf Brett 6 (Didi hat sich auf Schottisch vorbereitet, warum zieht sein Gegner dann d4? - darf der das überhaupt?). Wie sich später herausstellte war das nicht so schlimm.

Leider war der Partienverlauf (Tipp Pit: 5 Remis und Alois gewinnt - ging leider nicht auf) am Anfang nicht sehr glücklich. Nach Niederlagen von Alois und Mario waren wir 0:2 im Hintertreffen. Da war das erste Frust-Bier bei Lutscha, Stoffi (er vergrößerte den Fanclub um 100%) + mir angesagt. Didi hat dann den Hoffnungsfunken wieder entfacht. Er fuhr den ganzen Punkt ein und verkürzte auf 1:2. Und es kam noch besser - Christoph glich auf 2:2 aus. Aber wie stehen Basti + Pit? Basti war in einem Dame-Turm-Bauern-Endspiel um einen Bauern zurück und bei Pit gingen die Meinungen weit auseinander (3 Antworten tauchten am Häufigsten auf: keine Ahnung - die Stellung ist kaputt - das wird er nicht mehr verlieren). Basti schaffte zwischenzeitlich ein Remis und stellte auf 2,5:2,5. Nun lag es an Pit. Er war inzwischen zwar um einen Turm im Hintertreffen, hatte dafür aber 3 Bauern. Und Pit schaffte das viel umjubelte Remis. Das kann nicht jeder behaupten, dass er gegen einen GM mit einem Turm hinten noch Remis gehalten hat.

Am Ende ein hart erkämpfter Mannschaftspunkt gegen einen sehr starken Gegner. Mal sehen wie es heute nachmittag in der 2.Runde gegen Gleisdorf läuft.

Liebe Grüße aus St.Valentin - Herbert