2. Landesliga Runde 8

Heute in der 8. Runde empfingen wir Leonding 1 zuhause.

Die Aufstellung erschien vielversprechend. Wir spielen mit Bittner, Obermayr, Kaiser, Geller, Kneitz, Kuran, Maier und Reitinger Simon.

Doch da nahm das Schicksal seinen Lauf. Simon stellte seine Dame in eine Gabel, ich Rudi gab eine Parie auf, da ich bei der Berechnung einen Zug nicht sah, der ins Remis führt, und schon stand es 2 : 0 für Leonding. Maier remisierte und Obermayr unsere Verstärkung aus Grieskirchen fuhr den vollen Punkt ein. Also nur noch 2,5 : 1,5. Dann verlor Kneitz den Faden in der Partie, der Gegner opferte eine Figur und schon war es passiert. Die Partie war verloren. Gellers Partie verlief sich schön langsam im Sand, ein Remis war unauswiechlich. Stand 4 : 2. Jetzt standen noch zwei Partien aus. Kaiser Richard, der gegen den Internationalen Meister Weiss Christian spielt und Kuran Bennni. Beide Partien stehen etwas schlechter für uns. Bei Benni denke ich, es wird gut. Kaiser hat dafür ein hartes Stück arbeit. Gilt Weiss als ein sehr starker Endspielspezialist.

Die restliche Meute warte das die Partien endet, ein Auge schon auf den Wirt's Waging gerichtet. Was tut sich in den letzten beiden Partien? Geht noch was? Durst und Hunger verstärken die Anspannung.

Leider, Kaiser Richard verliert seine Partie. Lang und zäh gekempft. Bravo Richard. Zwischenstand: 5 : 2.

Benni hat wieder einmal die längste Partie. Hier wechselt freud und leid. Nicht leicht anzusehen. Dann, ein Remiangebot des Gegners, Benni überlegt, ein Bauer weniger, eigentliech verloren. Wagt Benni das unmögliche? Dann, Benni willigt ein. 5,5 : 2,5.

Ein leichter Rückfall den es beim nächsten mal wieder wett zu machen gibt.

Schöne Grüße von der Front

Rudi