2. Bundesliga Runde 11

Nun ist auch die Saison in der 2 Bundesliga vorbei.

In der letzten Runde bekamen wir es mit der Mannschaft aus Gleisdorf zu tun. Da an diesem Wochenende auch in unseren Nachbarländern Ungarn und Tschechien in der Liga gespielt wurde, traten die Gleisdorfer ohne Legionäre an. Wir hingegen waren nach unserem gestrigem Sieg zurecht hoch motiviert und voller Selbstvertrauen.

Da Rudi bereits früh morgens abreisen musste übernahm ich wieder das 6. Brett, deshalb habe ich von den anderen Partien leider nicht so viel mitbekommen. Aber eigentlich bin ich ganz froh darüber, den bei so einem spannenden Wettkampf wie dem letzten war das Zusehen für mich viel nervenaufreibender als selbst zu spielen :). Und natürlich sollte auch die letzte Runde wieder sehr spannend werden.

Die erste Entscheidung fiel an Brett 2. Leider musste wir den Punkt den Gegner überlassen.

So ziemlich zeitgleich endeten die letzten beiden Bretter. Ich griff auf die altbewährte Strategie zurück in einer komplizierten Partie den vorletzten Fehler zu machen und konnte somit ausgleichen. Doch gleich darauf musste Christoph aufgeben, nichtsdestotrotz spielte er eine sehr gute Saison.

Also lagen wir wieder zurück. Auch die nächsten Ergebnisse kamen im Doppelpack. An Brett 1 überspielte Dominic (wie angekündigt) sein Gegenüber und beendete die Saison mit 6 Einsätzen am Spitzenbrett ungeschlagen. Auch in der Partie an Brett 3 gab es einen Sieger. Alex kam vernünftig aus der Eröffnung, verlor aber später den Faden und musste aufgeben.

2 zu 3 gegen uns. Und wie schon in der letzten Runde war es Joe der die letzte Partie spielte und somit den Ausgang des Wettkampfes entscheiden konnte. Die Stellung war schwer einzuschätzen. Joe hat leichten materiellen Nachteil, dafür doch einiges an aktivem Gegenspiel. Am Ende kam es zu einer umkäpften Punkteteilung. Kein schlechtes Ergebnis und Joe erspielte dieses Wochenende starke 2,5 aus 3.

 

Tja, was bleibt am Ende noch zu sagen? Wir belegen in der Tabelle den 11 Platz und steigen somit gemeinsam mit 3 anderen Mannschaften ab. Das kommt keinesfalls überraschend und ist eine durchaus solide Leistung, wen man bedenkt das viele andere Teams an den ersten Brettern mit bezahlten IM's und GM's besetzt sind. Wir konnten 2 Wettkämpfe gewinnen und in einigen anderen brachten wir unsere Gegner gehörig ins schwitzen.

Es war eine tolle Erfahrung und wer weis vielleicht können wir uns in den nächsten Jahren noch einmal das Aufstiegsrecht erspielen...