Das große Abenteuer geht weiter ...

Es ist wieder Bundesligazeit ...

Morgen startet in St. Veit an der Glan die zweite Episode der Bundesligatrilogie. Die Runden 5-8 werden von Donnerstag bis Sonntag in der Blumenhalle in St. Veit ausgetragen.

Unsere Gegner lauten: SK Hohenems, SIR Royal Salzburg, SV Jacques Lemans St. Veit und Schachklub Absam. In den Kaderlisten dieser 4 Mannschaften findet man in Summe 20 Großmeister. Der stärkste unter ihnen ist der Weltklassespieler Shakhriyar Mamedyarov aus Aserbaidschan. Mit 2747 Elopunkten ist er die Nummer 18 in der Weltrangliste. Hoffentlich kommt er zum Einsatz, man hat schließlich nicht oft Gelegenheit gegen solche Halbgötter zu spielen.

Neben der Ehre dabei sein zu dürfen und der Freude am Spiel geht es für uns natürlich auch darum, die Hoffnung auf Klassenerhalt am Leben zu lassen. Unser überraschender Sieg in Runde 3 war schon ein guter Anfang, aber bei weitem noch nicht genug. Auch dieses Wochenende müssen wir punkten. Eine schwere Aufgabe, aber die Hoffnung lebt!

Am Nebenschauplatz findet, wie schon am ersten Wochenende, wieder die Damenbundesliga statt und dieses Mal auch die 2. Bundesliga. Für Stoffis (Playing-Captain Christoph Zauner) Mannen geht es auch um Alles. Zum einen muss man punkten um den Anschluss an die Liga nicht zu verlieren zum anderen geht es auch um die Wette zwischen den Mannschaftsführern. Da hat im Moment unser Lutscha (Non-playing-Captain Josef Maier) die Nase deutlich vorne!

Leider kann ich euch noch nicht erzählen, wer von uns spielen wird. Ich will ja unseren Gegnern die Überraschung nicht verderben. Aber wer nicht Zeit hat, um als Fan mitzureisen, dem empfehle ich, sich die Zeit zu nehmen, um unsere Abenteuer live im Internet mitzuerleben.

 

... Fortsetzung folgt ...