1.Klasse - Sauwald 4 gegen Grieskirchen

Trotz einer sehr starken Aufstellung wurde es heute der erwartete schwere Wettkampf gegen Grieskirchen/Schallerbach 4.

Als Erster schrieb ChristianH mit einem Remis an. Die Analyse in Waging ergab, dass es nach der Eröffnung einige interessante Varianten gab. Leider musste ChristianW kurz darauf aufgeben. Er hatte zwar einen vielversprechenden Angriff mit der Möglichkeit eines Figurengewinns, leider brach er diesen zu früh ab. Interessant auch, dass sich sein Gegner einmal ans falsche Brett saß und dann auch noch durch einen unmöglichen Zug brillierte. Unwahrscheinlich wie abwechslungsreich so eine Schachpartie sein kann. Diesmal war auch Franz wieder dabei und steuerte ein ungefährdetes Remis bei. Mit meiner Partie war ich heute nicht ganz zufrieden. Mein Gegner schaffte es immer wieder Züge zu machen mit denen ich nicht rechnete. Beim ersten Remisangebot konnte ich noch widerstehen. Beim zweiten Angebot in komplizierter Stellung und schwindender Zeit war es mit der Beherrschung vorbei und ich nahm an. In bestechender Form präsentiert sich derzeit Heli. Zuerst gabelte er seinen Gegner und gewann die Qualität. In der Folge opferte er seinen Turm um mit dem Bauern freie Bahn für die Umwandlung zu bekommen. Das lies sich sein Gegner nicht mehr zeigen und gab auf. Damit der Ausgleich zum 2,5:2,5. Nun lag die Verantwortung bei Lutscha. Er war heute das 1.Mal im Einsatz (auf Grund seiner Samstag-Probleme habe ich ihn mir einfach von der Dreier-Mannschaft gekrallt). Nach langem Kampf gab er remis. Bei der Analyse hatte ich das Gefühl, dass immer die Seite gewann für die Didi spielte. Anscheinend sind wir doch um eine Spur schwächer wie Didi. Damit lautet das Endergebnis 3:3, mit dem wohl beide Mannschaften am Ende zufrieden sein können.

Der nächste Wettkampf findet am 17.01.2016 in Obernberg statt. Da wird es sich entscheiden, ob wir um die ersten Plätze noch mitspielen können oder nicht.


Drucken