Sauwald 4 - Sieg gegen Peuerbach

Trotz des hohen Sieges von Vöcklabruck am Freitag kämpften wir um die Tabellenspitze gegen unsere starken Freunde aus Peuerbach.

Hubert gab ein schnelles Remis um seinen Schützling bei der in Taufkirchen stattfindenden Schülerliga betreuen zu können. Die restlichen Partien entwickelten sich gut. Ich spielte gegen einen alten Bekannten (Tauschek war bereits mehrmals bei der Innviertler Meisterschaft dabei). Beide Seiten gingen kaum ein Risiko ein, sodass wir uns auf ein friedliches Remis einigten. ChristianW setzte seinen elostärkeren Gegner bereits von Anfang an unter Druck, gewann eine Figur und schloss nach 2,5 Stunden mit einem vollen Erfolg ab. Werner hatte eine gute Stellung musste allerdings bis ins Endspiel gehen um seinen Gegner dann doch klar zu schlagen. Einen harten und knappen Kampf hatte auch ChristianH zu bestehen. Extreme Zeitnot, eine komplizierte Stellung und dann auch noch ein unklares Endspiel. Er lehnte zwar das Remis vorerst ab, nach fast 5 Stunden wurden dann die Punkte doch geteilt. Am härtesten erwischte es Franz. Bei ihm hatte der Grippevirus zugeschlagen (Gott sei Dank gab es beim Steininger große Teeschüssel). Wie sollte es anders sein, hat man dann auch noch die längste Partie des Tages und muss 5 Stunden am Brett sitzen. Meiner Meinung nach waren Siegchancen vorhanden, im Endspiel forderte die angegriffene Gesundheit jedoch sein Tribut. Ein Konzentrationsfehler und Franz musste die Partie leider aufgeben.

Damit ein schöner 3,5:2,5-Sieg gegen einen direkten Konkurrenten um einen vorderen Platz. Und die Tabellenführung nach dieser Runde haben wir auch noch ganz knapp gerettet. Jetzt muss Vöcklabruck in der nächsten Runde nur 0:6 verlieren, dann bleiben wir auch in der nächsten Runde vorne.

Bei der Abschlussrunde am 21.03.2015 in Traun gegen Taufkirchen/Tr. sind meine Spieler hoffentlich wieder voll motiviert dabei.