1. Klasse: Es geht wieder los…

Es geht wieder los…

Die Römer gegen die Gallier, Jung gegen nicht mehr ganz so Jung, Erfahren gegen Aufsteiger das und mit vielen weiteren Vergleichen könnte man das heutige 1. Klasse Match von Sauwald 4 vs. Sauwald 5 nennen. Ein ganz wichtiges Spiel für beide Mannschaften, der erste Vergleich mit der Konkurrenz. Zwölf motivierte Schachspieler auf sechs Bretten saßen sich gegenüber.

Brett 1: Reitinger Simon gegen Herbert Hölzl. Ein harter Kampf auf sehr gutem Niveau. 1758 gegen 1539 Elo und gleichem Motivationsgrad wurde ein versöhnliches „herbertisches“ Remis ausgespielt. Was für Simon sicher ein gutes Ergebnis ist und ich glaube auch Herbert kann damit leben.

Brett 2: Schwarz Toni gegen Wimmer Christian. In diesem Match wurde auch hart gekämpft und um jeden noch so kleinen Vorteil gefightet. Zum Schluss konnte aber doch die Routine und die knappen 500 Elo mehr das Spiel entscheiden.

Brett 3: Ein höchst motivierter Elias Spreitzer trat gegen Nigl Harald an. Von Anfang an war es ein sehr heiß umkämpftes Spiel. Das dann mit einer Turmgabel knapp aber doch an unseren Jugendspieler ging.

Brett 4: Das Spiel zwischen den Trainingsmeistern. Auf der einen Seite ein HTLer mit sehr viel Kampfgeist und Leidenschaft auf der anderen Seite ein sehr motivierter und brutal starker Spieler. Das Duell heißt Weidinger Simon gegen Ellerböck Helmut. Auch dieses Spiel war sehr spannend. Leider verlor Simon eine Qualität und ging danach mit Herz und Leidenschaft gegen einen sehr stark aufspielenden Helmut unter.

Brett 5: Zwei Jugendspieler im Giganten Kampf. Malzer Jonas mit viel Engagement beim Training und auch Redinger Sebastian ist immer öfter im Schachklub zu sehen, so wurde auch auf diesem Brett gekämpft. Mit viel taktischen Tricks konnte sich Jonas einen Läufer für das bevorstehende Endspiel erspielen. Dieses wurde danach auch gewonnen, sehr zu freuden des Mannschaftsführers.

Brett 6: Der jüngste gegen den Ältesten oder Malzer Emanuel gegen Hardi Hans war das Duell an einem der spannendsten Bretter. Ein Spiel mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten. Aber durch das gute Taktiktraining (Danke Didi) konnte Emanuel auch dieses Spiel für Sauwald 5 entscheiden.

Endergebnis: Ein spannender und heiß umkämpfter Spieltag geht zu Ende. Das Ergebnis 2,5 zu 3,5  darf sich sehen lassen und ein stolzer Mannschaftsführer einer sehr gut spielenden Jugendmannschaft kann heute mit einem sehr guten Bauchgefühl einschlafen. Gratulation Jungs weiter so!  

Bilder


Drucken