2. Bundesliga Runde 9

17. April 2015: 9. Runde: Spg. SAUWALD 1 : RbEJ GLEISDORF

Unsere Einsermannschaft ist beim Meisterschaftsabschluss der Saison 2014/2015 (Runde 9, 10 und 11) in Fürstenfeld/Steiermark im Großeinsatz. Wenig überraschend unsere Mannschaftsaufstellung: MF Lutscher hat wie üblich in Stärkstbesetzung antreten lassen:

Brett 1: IM Peter Schmidt mit Weiß gegen GM A. Horvath

Brett 2: IM Christoph Renner (S) gegen MK R. Frosch

Brett 3: Obmann FM Didi Hiermann (W) gegen FM i. F. Wegerer

Brett 4: FM Sebastian Testor (S) gegen NM Th. Wanderer

Brett 5: FM M. Alois Hellmayr (W) gegen Th. Sonnberger und

Brett 6: FM Mario Taggatz (S) gegen Martin Knoll

Vor dieser ziemlich wichtigen Begegnung liegt unser Team auf Rang 2 hinter SC MPÖ Maria Saal II, und da Maria Saal I in der obersten Spielklasse mitspielt wäre Rang 2 der Platz mit Aufstiegsberechtigung in die 1. Bundesliga! Unser heutiger Gegner, RbEJ GLEISDORF hat auf Rang 4 liegend drei Mannschaftspunkte hinter uns auch noch Hoffnungen...

Sehnlichst warte ich auf die Ergebnisse...

Bisher ist mir über Internet bekannt: U Ansfelden (dzt. auf Rang 3 und ebenfalls 3 MP hinter uns zurückliegend) unterlag in der Spitzenbegegnung dem souveränen Tabellenführer Maria Saal II klar mit 2:4. Damit führt Maria Saal nun klar mit 18 MP und konnte die Führung (vorerst?) sogar noch ausbauen. Wir liegen vorerst dahinter mit 13 MP.

Weiters: SV Steyregg unterliegt im Spiel gegen Gastgeber Spg, Sparkasse Fürstenfeld/Hartberg knapp mit 2 1/2 : 3 1/2. Damit hält Steyregg weiterhin bei 9 MP und wird von den Fürstenfeldern überholt, die nun mehr mit 10 Punkten ganz knapp hinter Ansfelden im Verfolgerpulk liegen.

Die oberösterreichischen Neulinge der Union Hartkirchen - Sektion Schach sind an diesem Wochenende in Sachen "Klassenerhalt" im Kampf gegen den Abstieg bemüht und erreichen heute Abend einen ersten Erfolg: der Wettkampf gegen das Tabellenschlusslicht Straßenbahn Graz wird "pflichtgemäß" mit 4 : 2 gewonnen. 7 Mannschaftspunkte lassen die Hoffnung für Hartkirchen bestehen. Straßenbahn verbleibt mit 2 MP abgeschlagen auf Rang 12.

Im Duell SC Die Klagenfurter gegen Schachfreunde Graz geht es ebenfalls um den Abstiegskampf: vor der Begegnung 5 MP : 7 MP...

Bei ASK St. Valentin gegen U. Styria Graz kann es ebenfalls noch knapp werden: vor der Begegnung 6 MP : 5 MP...

22:21 Uhr: jetzt ist "unser" Ergebnis da: und leider... Die Brettergebnisse: 001 und drei Remis, damit eine knappe Niederlage 2 1/2 zu 3 1/2. (Über den Verlauf kann ich natürlich nur Vermutungen anstellen, Chess-Results verrät mir keine Details). Damit verbleiben unsere SAUWALD 1 - heute zwar auf Rang 2 (13 MP/31 1/2 Brettpunkte), aber der Vorsprung ist geschmolzen: auf Rang 3 nunmehr Gleisdorf (12 MP/28 1/2 Brettpunkte). Es kann also noch sehr, sehr knapp werden.. Abgerechnet wird am Schluss. Gratulation immerhin an unseren Didi zum Sieg. Es kann ja im Hinblick auf die Zweitwertung auf jeden halben Punkt ankommen.

22:28 Uhr: Klagenfurter gegen Schachfreunde Graz endet mit 3 : 3 (neu: 6 MP gegen 8 MP).

22:35 Uhr: St. Valentin gegen Styria Graz: bitte warten...22:42 Uhr: da ist es: 4 : 2 (8 MP gegen 5 MP), gut für St. Valentin, die auf Rang 8 bleiben, aber keinen Boden verlieren. Gratulation aus Taufkirchen von den OÖ-Fans... Für heute: Liebe Grüße von Benedikt und

PS: Für unsere SAUWALD 1 geht es morgen nachmittags weiter gegen U. Styria Graz. Wir bleiben dran...


Drucken