2. Klasse: SAUWALD 7 ist durch

Dabeisein ist alles, aber manchmal darf es auch ein bisserl mehr sein...

 

Am 23. 2. 2014 kam es - meines Wissens erstmals - zu einer gemeinsamen Schlussrunde der 2. Klasse - DANK an Gastgeber St. Roman!

Dabeisein ist alles, das war mir leider persönlich nicht vergönnt, daher auch mein etwas verspäteter Abgesang zur abgeschlossenen Saison:

Meine jungen Münzkirchner Schachfreunde bekamen es in der Schlussrunde mit dem neuen Meister ESCHENAU 1 zu tun (GRATULATION!), für die Gegner war der "Sack schon fast zugemacht", aber ... Ich gratuliere unserem ELIAS SPREITZER: er hat neuerlich verhindert, dass unsere jüngere Nachwuchsmannschaft mit 0:4 heimreisen musste. Sein drittes Saison-Remis stand dem entgegen. Simon Weidinger, Jonas Malzer und Emanuel Malzer haben tapfer gekämpft und Erfahrung gesammelt...

Herzlichen Dank an die Mannschaftsführung: GUMPINGER Elisabeth mit Unterstützung durch SPREITZER Edith: ihr habt eure Sache gut gemacht, eure Mitarbeit war für den Verein sehr hilfreich und für die Motivation unserer Nachwuchsspieler ganz bestimmt auch.

Mit dem Abschlussrang 8 haben wir erfolgreich die rote Laterne weiterreichen können. Heuer gab es für uns nur ein einziges mal ein 0:4 zu beklagen, 7 mal wurde wenigstens ein Remis oder mehr erreicht, einmal sogar ein ERSTER MANNSCHAFTSPUNKT erspielt. Ich würde sagen: die MÜNZKIRVCHNER JUGEND ist erfolgreich in der Liga angekommen und kann sich nun nach oben orientieren: was geht nächstes Jahr? BBBBRRRRAAAAVVVVOOOO :-) Das habt ihr gut gemacht! Die Einzelergebnisse der Spieler werden bestimmt bei der Jahreshauptversammlung nachgelobt werden... es kamen 6 Spieler und eine Karteileiche (irrtümlich) zum Einsatz...8 1/2 Punkte wurden erreicht.

SAUWALD 6 erreichte Schlussrang 4 und wird vielleicht auch irgendwo-irgendwie Nachschaugedanken veröffentlichen, SAUWALD 5 landete auf Rang 5.

Liebe Grüße Benedikt