2. Klasse: Sauwald 7: 6. und 7. Runde

Die 6. Runde war für 12. Jänner geplant, musste aber mehrfach verschoben werden, denn Termine, Termine - jagen schon "Hermine"

Also: 6. Runde: HOFKIRCHEN-RIEDAU 4 - SAUWALD 7:

Nach einer neuerlichen Verschiebung - beim Ersatztermin mussten die Hofkirchner Jugendlichen für die Schularbeit lernen... - kam es am 24. Jänner endlich zum wichtigen Wettkampf auf Augenhöhe, aber oh weh...

"Ersatzgestärkt" erspielte LUKAS GUMPINGER 0 gegen Eva Stegner, THOMAS SILBER (erster Meisterschaftseinsatz in dieser Saison) 0 gegen Daniel Märzendorfer, EMANUEL MALZER (erster Meisterschaftseinsatz überhaupt) 0 gegen Michael Schweighofer - wo wir doch möglichst hoch gewinnen wollten... Das schaffte dafür aber SIMON WEIDINGER mit seinem ersten Punktgewinn in dieser Saison gegen Simon Anzengruber.

Dank an die Reiseführerin ELISABETH GUMPINGER, deren Resümee lautet: "Verschieben tua ma nimmer, weil g'scheiter wird's net..."ZwinkerndDank auch an Obmann Didi für seine diplomatischen Bemühungen zur Terminfindung usw. und natürlich: Gratulation an HOFKI4 zu ihrem ersten Mannschaftssieg im laufenden Bewerb Zunge raus

7. Runde:  Am 26. 1. (also schon 2 Tage später) kam OBERNBERG 2 zu Besuch nach Münzkirchen/Wurmsdobler

Brett 1: ELIAS SPREITZER liefert gegen Stefan Bruckbauer ein unfreiwilliges Gastgeschenk ab: 0:1

Brett 2: Die Freude von LUKAS GUMPINGER hält sich in Grenzen, denn lieber hätte er gekämpft, als einen Kontumazsieg gegen "Benjamin K." zu verbuchen: 1:1

Brett 3: SIMON WEIDINGER setzt ein erfolgreiches Wochenende mit einem weiteren Siegpunkt fort, diesmal gegen Fabian Schuhleitner. Damit erspielt er zugleich den ersten MANNSCHAFTSWERTUNGSPUNKT dieser Spielperiode! Gratulation Simon (und Lukas und natürlich allen)! Lachend

Brett 4: JONAS MALZER schließt die Klammer der Münzkirchner Gastfreundschaft gegen Nico Matheis ab: 2:2.

In der Tabelle halten wir auf Rang 8 HofKi4 auf Distanz und konnten den "drittletzten" Obernbergern leider nicht noch mehr "auf die Pelle" rücken... immerhin!

Dank an Alois Rachbauer als Reiseführer, Elisabeth Gumpinger und Edith Spreitzer als Mannschaftsbetreuer unserer SAUWALD 7 sowie Gasthaus Wurmsdobler für den Spielort und die Bewirtung. Als Sportreporter kam ich um 11:00 Uhr leider nicht mehr in den vollen Wettkampfgenuss, denn da war schachlich schon aufgeräumt, umso spannender war dann noch mein Besuch bei der Kreisliga im Sportzentrum in Taufkirchen

Der weitere Spielplan schickt unsere nördlichen Kids am 8. Februar zu den Nachbarn in St. Roman und am 23. Februar werden wir's bei der gemeinsamen Schlussrunde ebenfalls in St. Roman gegen Tabellenführer Eschenau (wir ersparen uns die weitere Reise) voraussichtlich so richtig krachen lassen. LG Benedikt