1.Klasse: Sauwald 4 (Runde 4)

Sauwald 4 vs. Obernberg 1

 
Dieses Wochenende ging es wieder ohne weibliche Beteiligung zu den Brettern. So musste man hoffen, dass der Elan vom letzten Spiel mitgenommen werden konnte. Der Mannschaftsführer gab im Vorfeld ein 3:3-Ziel aus, da die Gäste aus Obernberg klar elostärker waren. Allerdings gab es noch knapp vor Beginn einen überraschenden Spielertausch, statt Heyne Werner spielte Heyne Martin, und so durfte man vielleicht doch auf mehr hoffen.
 
 
Voller Tatendrang ging es zu den Brettern, und ich durfte auf Brett 1 mein Lehrgeld bezahlen: nach einer guten Eröffnung mit leichtem Vorteil verpasste ich eine starke Fortsetzung und spielte eine etwas langsamere Variante. Diese Berechnung sollte mich einen Bauer kosten, aber nein, zu allem Übel kam noch ein Figurenverlust hinzu und nach ein paar weiteren Zügen musste ich den Punkt an Obernberg abgeben.
 
Bei Hardi Hans, Parzer Ludwig, Heyne Martin und Reitinger Simon wollten am heutigen Tag weder die Gegner noch sie selbst verlieren, und gingen alle ihre Spiele Remis aus.
Ludwig spielte eine souveräne Partie und mit einer Quali Vorsprung im Spiel wollte er nicht riskieren noch einen Fehler zu machen. Sein Gegner hatte etwa 200 Elo mehr.
Bei Simon ging es hin und her, aber Simon konnte die ständig veränderten Situationen besser einschätzen und kam in ein Turmendspiel mit einem Bauern mehr, doch ein Gewinnweg war äußerst schwierig und blieb unentdeckt.
Martin unterschätzte wohl seinen Gegner, denn nach kurzer Zeit war er einen Bauer hinten,  zudem war auch seine Stellung nicht die Beste und sein Gegner ging auf das Remisangebot ein.
 
Das Spiel des Tages hatte eindeutig Christian W., er spielte mit Schwarz ein tolle Partie, aber sein Gegner verteidigte sich gegen die Opfervarianten, die Christian gewählt hatte, gut. Mit einem Bauer Vorsprung kam er somit ins Endspiel, dann gelang es ihm noch, eine Figur des Gegner zur Zugunfähigkeit zu verdammen.
Nach 4 1/2 Stunden und ein paar ausgelassen Möglichkeiten gewann Christian das letzte Spiel, und so rettete er das vorgegebene 3:3.
 
Nach nun 5 Runden ist Sauwald 4 auf Platz 7 und hat vielleicht noch Luft nach oben. Die starken Gegner kommen aber erst, und es wird mit Sicherheit noch interessante Partien geben.
 
 
Eingestellt von