2.Klasse: Sauwald 7 (Runde 2)

SAUWALD 7 als Gast in St. Roman

 
Samstag, 6. Oktober 2012 - 2. Klasse / Runde 2
Pünktlich traten wir in unserer vorläufigen Stamm-Besetzung zu unserem ersten Auswärtsspiel gegen unsere Nachbarn in St. Roman an...

LUKAS durfte - nach seinem Punkt in Runde 1 - unsere Aufstellung SAUWALD 7-Aufstellung bekanntgeben und damit den spannenden Wettkampf starten: 
Brett 1: Fuchs Stefan gegen SPREITZER ELIAS: Elias zeigte eine schöne Spielanlage und behielt die Nerven auch in verzwickter Lage gut im Zaum, hier setzte sich aber dann doch die Erfahrung durch, die vorgerückten Zentralbauern waren mehr wert, als der hängende Springer... 1:0 für St. Roman.
Brett 2: Vogetseder Stefanie gegen GUMPINGER LUKAS: hier ging es im Mittelspiel einigermaßen unübersichtlich drunter und drüber, ein offener Schalgabtausch führte dazu, dass Lukas schließlich einen Reserveläufer in seinen Reihen befehligen durfte. In einem riskanten Manöver konnte Stefanie aber diesen Läufer listig zurückerobern - vermeintlich war der SAUWALD-König mit zwei Deckungsaufgaben überlastet... hätte Lukas allerdings die Nerven nicht teilweise über Bord geschmissen und das mögliche Zwischenschach gefunden... nach etwas voreiligem Turmtausch hätte man dann noch genau die Endspielmöglichkeiten berechnen müssen, die intuitive Entscheidung, zu verteidigen stellte sich als die Verlustvariante heraus... 2:0 für St. Roman.
Brett 3: Schauer Josef - MALZER JONAS: zunächst zeigte das Vorabendtraining Wirkung, zwar spielte Jonas immer noch deutlich zu schnell, aber immerhin konnte er die Stellung etwa 8o Minuten halbwegs im Lot halten, dabei hatte er sogar einige schöne Chancen herausgespielt. Dann reagierte er aber auf ein Abtausch-Schach doch impulsiv mit "Mein König hat ja ein Luftloch.. Kh2" mit der Folge Txa1! UPPPS, immerhin konnten beide Spieler gute Miene zum schlechten Spiel machen und fröhlich über das Versehen Lachen... 3:0 für St. Roman.
Brett 4: Grill Michael gegen WEIDINGER SIMON: Die obige Erzählung stimmt zeitlich nicht ganz genau, denn in der ersten Stunde spielte Simon seine Partie 100% fehlerfrei und fuhr den ersten Saisonpunkt ein. Unser Wettkampf endete somit etwas unbelohnt mit 3:1 für St. Roman... SAUWALD 7 war ganz knapp am ersten Mannschaftspunkt dran... vielleicht klappt es beim nächsten Mal.
Die abschließende Kastanienschlacht endete wegen Abfahrt des Mannschaftsführers mit totalem REMIS.
Zum Abschluss der Runde analysierten wir die Partie von LUKAS am schönsten Schachbrett des ganzen SAUWALDs: Freunde, das müsst ihr euch auch einmal ansehen, im Keller der Familie Gumpinger - und alles Gute zum Geburtstag der Mama... LG von Mannschaftskapitän WBenedikt Kuran 
Eingestellt von