Schülerliga in St.Valentin

Gestern haben wir sehr erfolgreich am Schülerligaturnier in St. Valentin teilgenommen.

SL Valentin
Insgesamt 9 Jungs aus dem Sauwald haben die weite Reise auf sich genommen, um sich im Schach mit den Spielerinnen und Spielern aus dem Kreis Nord zu messen. Zu meiner großen Freude stellen wir fest, daß wir uns keineswegs verstecken müssen. Zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze, so lautet die Ausbeute an Medaillen, mit der wir nach Hause kamen.

Nun aber mal von vorne. Liam und Michel waren am Vormittag in Linz beim Kadertraining und kamen von dort direkt zum Schülerligaturnier. Papa Thorsten war als Betreuer und Chauffeur mit dabei.

Emanuel, David und die Schopf-Zwillinge fuhren mit Benedikt von Münzkirchen nach St. Valentin und ich brachte Simon, Moritz und Lukas aus Taufkirchen nach St. Valentin.

Mit 9 Teilnehmern waren wir eine der größten Gruppen unter den insgesamt 50 Teilnehmern. Aber nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ zählten wir zu den besten.

In der Gruppe U8 lief es für Lukas und Moritz nicht so glatt wie gewohnt. Aber sie kämpften tapfer und erreichten die Ränge 10 und 11 von insgesamt 13 Teilnehmern. Liam spielte nach seinen Ausflügen in die U10 dieses mal wieder in der U8. Das Spiel gegen die Gleichaltrigen fällt ihm doch noch wesentlich leichter. Liam spielte zwar, wie alle talentierten Kinder, viel zu schnell, aber sehr selbstbewußt und unglaublich stark. Am Ende siegte er mit 5 Siegen in 5 Runden souverän und ungefährdet.

In der Gruppe U12 spielten David und Lukas Schopf. Ihnen gelang das seltene Kunststück, daß am Ende beide den Rang erreichten, welcher ihrer Startnummer entsprach. David wurde Sechster und Lukas wurde Zehnter. Gute Ergebnisse und eine gute Vorbereitung für das Masters!

In der Gruppe U14 spielte David Edthaler ein sehr gutes Turnier. Obwohl er als Letzter der Startrangliste ins Turnier ging, erreichte er den sehr guten 4. Rang. Vor ihm konnten sich nur die 3 Musketiere aus dem Sauwald platzieren.
Die 3 Musketiere, Emanuel, Michel und Simon spielten einmal im Kreis herum. Emanuel schlug Simon, Michel schlug Emanuel und Simon schlug Michel. Alle anderen Gegner wurden besiegt. Somit war klar, daß sie die Ränge 1 bis 3 belegen werden. In der Erst.- und Zweitwertung waren alle 3 gleich. Erst die Drittwertung brachte den Unterschied zugunsten von Michel. Er siegte vor Emanuel uns Simon.

Vielen Dank an Benedikt und Thorsten für die Unterstützung und herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Akteure!

Detailierte Ergebnisse könnt ihr bei chess-results nachlesen:  U8  U12  U14

 

DSC06520.JPGDSC06521.JPGDSC06522.JPGDSC06525.JPGDSC06527.JPGDSC06528.JPGDSC06529.JPGDSC06530.JPGDSC06531.JPGDSC06532.JPGDSC06533.JPGDSC06534.JPGDSC06535.JPGDSC06538.JPGDSC06539.JPGDSC06541.JPGDSC06543.JPGDSC06545.JPGDSC06546.JPGDSC06549.JPGDSC06551.JPGDSC06552.JPGDSC06555.JPGDSC06556.JPG