Schülerliga Ried im Innkreis


20190309 Schuelerliga RiedSauwald-Jugend bei der Schülerliga in Ried im Innkreis erfolgreich!

Gestern war es wieder mal soweit: Schülerliga! Dieses Mal in Ried im Innkreis. Für die Kids natürlich ein besonderer Leckerbissen, weil das Turnier im Rahmen der Sport & Fun Messe stattfindet. Da gibt es viel zu sehen!

Beni stand uns leider nicht zur Verfügung, weil er für den LV OÖ den Stand auf der Messe betreut. Aber kein Problem die 13 Kinder  bringen wir aus so nach Ried. Franz, Stefan, Thorsten und ich packten jeweils ein paar Kids ins Auto und ab ging es nach Ried.

Gefühlt waren die Parkplatzsuche und der Fußmarsch durch die Messehallen länger als die Autofahrt. Aber dafür konnte man auch viele Sportarten bewundern. Das Turnier war vom SV Ried, unter der Leitung von Thomas Brachtl gut organisiert und wurde erfolgreich innerhalb des geplaten Zeitrahmens abgewickelt.

In der Gruppe U8 traten neben Jonas Oberndorfer aus Haag und Damschik Moritz aus St. Roman auch noch 5 Spieler aus dem Sauwald an. Wenn man aber bedenkt, daß auch Moritz zur Trainingsgruppe im Sauwald gehört, war es schon fast eine Vereinsmeisterschaft mit Jonas als Gast. Diese Gruppe spielte ein Rundenturnier. Also in sieben Runden jeder gegen jeden. Die Ergebnisse waren schwer vorhersagbar. Zum einen spielte der bisherige Seriensieger Liam Matthias dieses Mal in der U10 und zum Anderen war die Ablenkung durch die Messe gerade in dieser Gruppe besonders groß. Am Ende gab es 4 Spieler mit jeweils 4 Punkten. Also mussten die Zweitwertung und die Drittwertung über den Turniersieg entscheiden.

Bei der Gelegenheit darf ich die gestern von Lukas gestellte Frage noch kurz beantworten. Was ist ein Zeitwertung bzw. eine Drittwertung? Nun da gibt es verschiedene Arten, wie man das werten kann. Festgelegt wird dies vom Turnierveranstalter. In der Gruppe U8 war die Erstwertung die Summe der erspielten Punkte. Die Zweitwertung war die Summe der Punkte der Gegner, welche man besiegt hat. Man kann also sagen, dass 4 Punkte gegen starke Gegner (weil mehr Punkte) besser sind als 4 Punkte gegen schwache Gegner (weniger Punkte). Einer recht logische und häufig verwendete Zweitwertung. Drittwertung war die direkte Begegnung. Auch recht logisch, wenn zwei Punktegleich sind, ist der Sieger aus der direkten Begegnugn vorne.

So und mit diesem Wissen ist nun auch klar, wer in der U8 gewonenn hat. Die Gegner von Moritz Damschik und Moritz Has machten in Summer mehr Punkte als jene von Jonas Oberndorfer und Lucas Bamberger. Damschik besiegte Has und Oberndorfer gewann gegen Bamberger als lautet die Reihung Damschik vor Has, Oberndorfer und Bamberger. Herzlichen Glückwunsch an alle.

Es kann natürlich auch am Vornamen Moritz liegen. Weil alle Moritz sind starke Schachspieler. Oder?

In der Gruppe U10 waren wir bisher gar nicht vertreten. Aber in Ried spielte erstmals Liam mit. Nachdem er in der U8 schon 4 mal gewonnen hatte, stellte er sich mutig dem Kampf gegen die älteren Kinder. Mit 3 Siegen und 2 Niederlagen erreichte er Rang 4. Eine super Leistung zumal er nur gegen den Erstplatzierten und den Drittplatzierten Punkte abgeben musste, aber die 5.- und 6. Platzierten besiegen konnte. Also hoch verdient der 4. Rang im Wettkampf mit den "Großen".

Die Gruppe U12 ist super spannend. Hier hat man bereits 4 verschiedene Sieger aus 3 verschiedenen Vereinen gesehen. Gestern gabe es den 5. Sieger. Sein Name ist Viktor Dewald. Viktor siegte souversän mit 5 Punkten. Ihm folgten mit je 3.5 Punkten und gleicher Zweitwertung Florian Reitinger aus dem Sauwald , Joachim Standhartinger aus Haag und David Schopf aus dem Sauwald. Erst die Drittwertung entschied zu Gunsten von Florian Reitigner. Übrigens war hier die Zweitwertung die Summer der Punkte aller Gegner und die Drittwertung die Summer der Punkte der besiegten Gegner. Im Unterschied zur U8 wurden kein volles Rundenturnier sondern nur 5 Runden schweizer System gespielt. Deshalb anderen Zweitwertungen.

Die Gruppe U14 wird auch in Ried klar vom Sauwald dominiert. In Abwesendheit des 3fach-Siegers Michel Tischler holte sich Emanuel Malzer seinen 2. Sieg in dieser Gruppe und damit in Summe seinen 30. Pokal! Da wird Edu, wie er von seinen Freunden liebevoll genannt wird, wohl bald eine größeres Zimmer brauchen.

Nach dem Turnier haben wir traditionsgemäß noch zu einem kleinen Imbiss beim Maci eingeladen, die vielen Preise und Pokale ins Auto gepackt und die Heimreise angetreten.

Vielen Dank an die Fahrer Franz Ellerböck, Stefan Fuchs (Stefan ist eigentlich der Obmann vom Schachklub St. Roman, aber er besucht gemeinsam mit seinem Sohn Moritz unseren Trainingsabend. Wir freuen uns sehr über dieses gute Verhältnis zu unseren Nachbarn!) Matthias Thorsten und auch die Eltern von David und Lukas Schopf, welche uns in Ried besuchten und auch gleich ein paar Kinder mitgenommen haben.

Und natürlich herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

 

Link zur Ergebnisliste der Gruppe U8

Link zur Ergebnisliste der Gruppe U10

Link zur Ergebnisliste der Gruppe U12

Link zur Ergebnisliste der Gruppe U14

Link zum Zwischenstand der Gesamtwertung nach Runde 5

 

DSC06494.JPGDSC06495.JPGDSC06496.JPGDSC06497.JPGDSC06498.JPGDSC06499.JPGDSC06500.JPGDSC06501.JPGDSC06502.JPGDSC06503.JPGDSC06504.JPGDSC06505.JPGDSC06507.JPGDSC06508.JPGDSC06509.JPGDSC06513.JPGDSC06514.JPGDSC06518.JPG