Schülerliga - als Gäste im Süden

29. September 2018: Auftakt der SCHÜLERLIGA-SAISON 2018/19 in Seewalchen

 

Mit meinen drei eifrigsten Spielern aus der Jugend-Kampfmannschaft testeten wir unsere Frühform als Gäste in der Volksschule Seewalchen: TISCHLER Michel, MALZER Emanuel und EDER Simon spielten als Jahrgangskollegen in der U14 und hielten dort wacker mit.

Die Ergebnisliste spiegelt nicht ganz wieder, wie der Wettkampf aus unserer Sicht verlaufen ist: Emanuel steht noch nicht ganz so im Training wie seine beiden Kollegen: mit "spielfrei" in der letzten Runde erreichte er so dennoch einen vielleicht etwas schmeichelhaften 3. Rang: Bravo! In gewohnter Weise sehr konzentriert ging Simon die Sache an, so hatte er gelegentlich aber mit der 20-minütigen Bedenkzeit Probleme und konnte seine guten Stellungen nicht zu voller Zufriedenheit verwerten.... In der letzten Runde hatte gegen Schachfreund Michel eine hochbrisante Stellung erarbeitet, entschied sich in knapper werdender Restbedenkzeit aber für einen Verteidigungszug anstatt voll auf Angriff zu setzen. Michel hätte wohl nicht mehr abwehren können.. schade. Ein Sieg von Simon hätte Michels gutes Turnier nur unerheblich beeinflusst - Michel hätte dennoch Endrang 2 erreichen können. Simon wäre dann aber als Turnierdritter mit einem Pokal nach Hause gefahren. Bravo Simon und Bravo natürlich auch an Michel, der seine steil ansteigende Formkurve mit Endrang 2 und 4 1/2 Punkten aus 5 Partien bestätigen konnte. 

Herzlichen Dank an die Gastgeber aus Seewalchen. Ihr habt eure Sache sehr gut gemacht! Und wir genießen nun noch euren guten Apfelsaft... Bei Hin- und Heimfahrt hatten wir wie üblich unseren Quiz-Spass (Rätsel aus aller Welt... zum Beispiel niedrigste Einwohnerdichte hat welches Land?) und in Ried mussten wir noch beim Mac-y vorbeischauen... Zunge rausLiebe Grüße Benedikt