Schach WM in New York 11.

Die am Samstag, 26. November 2016 gespielte 11. Partie der Schachweltmeisterschaft in New York...

zwischen Herausforderer Sergej Karjakin / Schachrussland gegen den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen / Norwegen endete schon nach 34 Zügen fast "erwartungsgemäß" Remis: Es genügte schon, das Dauerschach anzudeuten...

Damit strebt die Entscheidung, die nach dem Wettkampfverlauf in den ersten 10 Runden - Spielstand 5 : 5 - ohnedies frühestens in der 12. und letzten "Turnierpartie mit Normalzeit" fallen kann, ihrem dramatischen Höhepunkt entgegen: Am Montag 20:00 Uhr MEZ tritt Magnus Carlsen zu seiner 6. Weißpartie an, und in manchen Sportarten spricht man vom "Momentum", das nach der Niederlage in Runde 8 und dem Ausgleich in Runde 10 den Weltmeister favorisiert. Gibt es also morgen "spät Nachts" am 18. Tag dieser WM einen Weltmeister? Oder wird die Entscheidung vorerst weiterhin vertagt auf den 30. November? Was ist dein Tipp? Und bist du dabei? LG Benedikt

PS: Ich weiß, was in einem anstrengenden Wettkampf nach langer Spieldauer alles möglich ist, auch wenn es kaum zu glauben ist! Gutes Ende? Ende gut?


Drucken