OÖ Jugendlandesmeisterschaft 2014 in Linz

So eine Uroma hat man nur einmal, daher konnte der Reitinger-Clan verständlicherweise nicht mitfahren. Wir trauern mit euch und waren mit unseren Gedanken auch mit euch verbunden.

Unsere Jugendgruppe und das Organisationsteam ist aber stabil genug, auch diesen Ausfall zu verkraften.

 

3. Jänner abends - 5. Jänner 2014 in der Berufsschule 8, Glimpfingerstraße 8C in Linz

79 Teilnehmer: Als Organisator werte ich das als positive Aufnahme des Versuchs, diese schöne Veranstaltung auf zwei Spieltage zu komprimieren. Auch die Idee eines eigenen Mädchen-Turniers kann mit 9 Teilnehmerinnen als Erfolg bezeichnet werden. Es gibt sie ja doch!

Mama Elisabeth Gumpinger und Papa Hauzinger reisten mit dem 7-Sitzer aus Münzkirchen an, und ich hatte noch den verbliebenen Andorfer mit an Bord.

Unsere Erfolge: Lukas Gumpinger belegt in der Gruppe U14  mit 3 1/2 Punkten (=50%) Rang 11.
Lisa Gumpinger wird im Mädchenturnier nach den beiden Gastspielerinnen aus Ranshofen beste Oberösterreicherin (LVOÖ) und da ich sie in der Gruppe MU14 gemeldet hatte, dürfen wir uns mit ihr über einen verdienten LANDESMEISTERINNEN-Titel freuen: SUPER LISA!

In der U12-Gruppe erspielt sich Thomas Silber 2,5 Punkte und damit Rang 15.
Johanna Hauzinger verstärkte die Mädchen und durfte viel Erfahrung sammeln. Der 3. Rang in der Gruppe MU12 ist der Lohn für ihre Mühen! Ich freue mich darüber, dass du mit dabei warst!
Ein recht gutes Turnier spielte Elias Spreitzer: Neben einem Remis gegen den neuen Landesmeister Jakob Postlmayer unterlief ihm nur eine Verlustpartie, aber die 5 Siege reichen zum ausgezeichneten Rang 2! Damit ist es ihm gelungen, seine schon bisher sehr guten Ergebnisse zu bestätigen. Mach weiter so!

Auch für Emanuel Malzer hieß es diesmal: Umsteigen in die nächsthöhere Altersklasse U10. In der U08 spielte der Zufall sicherlich noch eine größere Rolle, aber jetzt wird es "Ernst". Emanuel startete sehr gut mit 3 Siegen, nach dem weiteren Sieg in der 5. Runde war aber der Akku leer. Die fremde Umgebung, das Fasten machten ihm doch zu schaffen, und Bruder Jonas hatte leider diesmal keine Zeit... Rang 4 ist aber in der Endabrechnung trotzdem ein sehr gutes Ergebnis. 10 Spieler traten in der U10-Klasse an, 4 waren noch jünger, bei den Mädchen gab es neben den Gästen aus Ranshofen (MU10 und MU08) auch noch drei MU10-Spielerinnen. Noch ist der Oberösterreichische Landesverband also nicht vom Aussterben bedroht.

Sauwald-Bilanz: 1x1., 1x2., 1x3., 1x4., 1x11. und 1x15. Das Trainerteam und die Elternschar (auch euch sage ich Dank) ist herzlich dazu eingeladen, sich mitzufreuen. Und es geht weiter, 2014 kann ein gutes Schachjahr werden... Fotos kommen nach. Liebe Grüße Benedikt