Schachturniere während des Lockdowns

Ein Bericht von Michel Tischler

Genauso wie zur Zeit des letzten Lockdowns im Jahr 2020, gibt es auch nun wieder online-Training via Discord. Gleichfalls findet auch jeden Freitag um ca. 19 Uhr ein internes Vereinsturnier statt. Diese sind, wie könnte es auch anders sein, natürlich immer mit Spaß und auch so manchen Scherzen verbunden. Zusätzlich verlaufen sie oftmals sehr knapp und es ist sich keiner seines Endranges vor Ende des Turniers sicher.

Weiters war am Di, den 19.01.2020, ein Schach-am-Dienstag Turnier, mit der Bedenkzeit 10 Minuten + 5 Sekunden, auf Lichess. Mit dabei waren aus unserem Verein Didi, Thorsten und ich. Leider konnte Didi erst nach Ende der zweiten Runde hinzustoßen, wodurch er mit 1,5 Punkten (0,5 Punkte für die erste verpasste Runde) hinter den Führenden einstieg. Thorsten war die ganze Zeit über dabei und konnte mit 4 aus 5 Punkten letztendlich den sehr guten 4. Platz erreichte. Ich begann das Turnier zwar mit nicht sehr hohen Erwartungen, konnte aber mit 4,5 Punkten aus 5 Runden (ein Remis in der letzten Runde gegen Thorsten) überglücklich den 1. Platz erreichen. Meiner Meinung nach sind Schachturniere auch während eines Lockdowns wichtig und noch dazu auch sehr lustig und ich hoffe, dass bei den Nächsten vielleicht noch mehr teilnehmen.

Anmerkung der Redaktion: Michel erzielte eine Eloleistung von 2473. Natürlich darf man diese Internetzahlen nicht überschätzen, aber 2473 kann man auch nicht mehr kleinreden. Also eine saubere Leistung von Michel. Respekt und Gratulation!


Drucken