Schach in den Ferien

Ferienpass 2019: Sommerschach mit Kindern

Auch heuer hat die Ferienaktion in heimatlichen Gemeinden viel Spass gemacht:

  1. August 2019: St. WillibaldChristian Wiesinger hat das Projekt auf Schiene gebracht, leider war nicht ganz klar, ob man sich voranmelden muss und - falls ja - bei wem/wo? Egal. Daniel W. war da und wir haben uns blendend zwei Stunden lang über alle möglichen Aspekte rund ums Schachbrett und den Vergleich mit gefährlichen „Supercroftspielen“ elektronischer Art unterhalten. Schach ist besser J.
  2. August 2019: Diersbach… Hier ist das Procedere schon bestens eingespielt: Schlüssel in der Gemeindestube abholen, aufsperren und los geht’sDie Hager-Kontakte haben im Vorfeld mitgeholfen, die Hager-Kinder waren heuer selbst nicht dabei, aber: Helene und Ida L., Edgar und Hektor S., Leopold N. Julian R., Jakob S, Fabian E. Benedikt Z und Valentin K. (mit bester Waging-connexion. Und überraschenderweise können die meisten schon Schachspielen, wir verbessern nur noch unsere Kenntnisse und dem Sieg über Papa oder Mama oder Opa oder… steht nichts mehr im Wege.
  3. August 2019: Andorf… Im Zentrum organisiert Martina Reitinger für die Familien und rührt selbst die Werbetrommel, das hilft: Zu Florian R. kamen Darius P., Andreas und Theresa B., Elias S., Felix K., Peter S., Henrik K., Marvin J., Paul SH., Michael E. und David K. dazu. Wir lösten einige Schachrätsel, Saftprobleme und knackten Nüsse (danke!). Schach geht ja noch leichter als Puzzeln, aber auch hier ist Geduld nur von Vorteil.

So! Und nun genießen wir noch eine schöne Ferienwoche und können zusätzlich das Schachbrett verwenden, Langeweile kann nicht mehr aufkommen und außerdem haben wir neue Schachfreunde kennengelernt. Ach Schach!

Liebe Grüße Benedikt (noch im Ferienmodus)


Drucken