JUGENDLIGA 2019/2020 = 2. Klasse OÖ

Meisterschaftsbericht: OÖ. JUGENDLIGA = 2. KLASSE OÖ

Im Sommer 2019 überlegten wir im SAUWALD-Vorstand kurz, ob wir es in dieser Spielsaison womöglich mit zwei Jugend-Mannschaften versuchen sollten - letztlich war die getroffene Entscheidung aber wohl richtig: Wir haben eine große spielberechtige Nachwuchsschar, aber vorerst einmal ist es wichtig, möglichst zu allen Spielterminen jeweils eine volle Mannschaft antreten zu lassen - K-Punkte durch Nichtantreten sollten tunlichst vermieden werden....

Hier nun der Bericht über die abgelaufene Saison 2019/2020:

1. 15 Mannschaften waren beim Landesverband gemeldet worden, mit dabei UNSERE SAUWALD 6

2. Der neuartige Versuch des Landesverbandes OÖ, diese Spielklasse in Form eines SCHWEIZER-SYSTEM-TURNIERS auszutragen, hat sich bewährt: in keiner der neun durchgeführten Spielrunden waren alle 15 Mannschaften am Start, viele "Spielfrei"-Ärgerlichkeiten nach weiten Anreisen konnten so vermieden werden, ALLE angereisten Mannschaften durften auch reichlich Turniererfahrung sammeln - BRAVO LVOÖ!

3. Unser Team war in jeder Runde vollzählig am Start: In Gmunden waren wir gleich mit 6 Spielern angereist, zu Hause in Taufkirchen brachten wir nur genau 4 Spieler an den Start und zum Abschluss in Bad Leonfelden hatten wir wieder den Luxus eines Reservespielers. Damit gab SAUWALD 6 keinen einzigen Punkt durch Nichtantreten ab, konnte aber in Gmunden 2 K-Punkte (Kontumaz-Sieg, weil das Brett beim Gegner unbesetzt geblieben war) für die Tabelle ernten. BRAVO SAUWALD 6.

4. Die Spieler und ihre Erfolge:

LUCAS BAMBERGER begann mit dem ERFAHRUNG SAMMELN: 3 Spiele, aber 0 Punkte... Nöchstes Jahr geht es bestimmt schon besser.

FELIX HEIDORN und MORITZ DAMSCHIK zeigten zunächst noch großen Respekt vor der "Mitschreib-Pflicht" und freuten sich über je einen K-Punkt aus ihren jeweils 4 Einsätzen. Das Mitschreiben war dann eigentlich gar nicht mehr schlimm, geht doch... und im nächsten Jahr lassen wir uns davon noch weniger aus der Ruhe bringen.

FLORIAN REITINGER spielte die ersten beiden Runden in Gmunden mit und gewann ein Spiel.

Die Münzkirchner Zwillinge DAVID und LUKAS SCHOPF waren bei den ersten beiden Spielblöcken jeweils in 5 Spielen aufgestellt: LUKAS erspielte ein Remis und DAVID hatte ihm vorgezeigt, wie das geht: er remisierte zweimal und holte daheim in Taufkirchen noch einen Sieg heraus.

MORITZ HAS entwickelt sich mehr und mehr zum "Wettkampfspezialisten": Wenn es um etwas geht, dann spielt er gleich noch viel besser: 3 Siege aus 6 Partien, mit so einem Ergebnis sind viele "Große" auch durchaus einverstanden. BRAVO!

Bei LIAM MATTHIAS lief es sogar noch etwas besser: bei vergleichbar starker Gegnerschaft holte LIAM aus 7 Spielen 5 Punkte. Das ist schon ein sehr gutes Gesamtergebnis. TOLL: 10-/110/11-

Wir hätten in der Trainingsgruppe der Jüngsten sogar noch einige weitere Spieler gehabt, ... ich bin schon gespannt auf ihre ersten Meisterschaftseinsätze...

5. Der GESAMTSIEG ging an das Team STERNSTEIN 5 ( 32 Punkte aus 36 Partien) BRAVO! Außerdem holte STERNSTEIN 6 Rang 3. Für die Sieger war es aber auch nicht einfach, denn ST. MARTIN/TRAUN 2 landete nach ebenfalls sehr guter Leistung auf Rang 2 (29 1/2 Punkte).

Unser TEAM SAUWALD 6 erreichte heuer insgesamt den Tabellenrang 9 (von 15 Teams).

6. Wer es noch genauer wissen will, kann hier nachschauen.

7. Zum Schluss: Herzlichen Dank für Training, Reiseleistungen, Eltern, Daumendrücken, Organisationshilfe und alles....

8. Ein Teil der verbliebenen Mannschaft hat in Bad Leonfelden in der Konditorei Kastner schon mit dem Nachfeiern begonnen.... wir feiern bestimmt auch noch irgendwo mit allen und erinnern uns an die Jahres-High-lights... LG Benedikt

 


Drucken