1. LL Hörsching1-Sauwald 2

Samstag, 21.09.2019, es ist wieder mal soweit, die neue Saison startet mit der Paarung Hörsching 1 gegen Sauwald 2 in der 1. Landesliga.

Da Stoffi dieses Jahr weniger Zeit für Schach hat, die Arbeit und das Studium haben natürlich Vorrang, teilen sich heuer Maier Josef und ich die Mannschaftsführung der 1. Landesliga. Stoffi, danke für die jahrelange Betreuung der Mannschaft Sauwald 2. 

Nun zum Wettkampf, in der ersten Runde geht es gegen Hörsching 1. Diese Mannschaft hat sich heuer mit den Mostbauer Brüder verstärkt und gehören sicher zu den Favoriten im Kampf um den Landesmeistertitel. Solche Statistiken schrecken uns nicht ab, sondern sind eher motivierend. Auch wir haben eine starke Mannschaft, die alles schaffen kann.

Nun zur Wettkampf:

Brett 1, Schmid Franz erkämpfte gegen Windhager Hannes ein Remis, Brett 2, Kaiser Richard kämpfte lange und gut gegen Mostbauer Max, musste aber am Ende den Punkt abgeben. Brett 3, Linhart Wolfgang spielte gegen seinen Vereinskollegen aus Passau, Mostbauer Florian. Auch dieser Punkt ging an die Gastgeber. Brett 4, Lang Josef gegen das Jugendtalent Bauer Sebastian ging ebenfalls an die Gastgeber. Trotz guter Partien konnten wir auf den ersten vier Bretter nur einen halben Zähler erbeuten. 

Auf den Brettern 5 bis 8 sah es glücklicherweise etwas anders aus, Matthias Thorsten erspielte ein Remis gegen Hajdarevic Dino. Thorsten hatte übrigens die weiterste Anreise. Er war am Freitag noch in Singapur. Weiter legte Thorsten eine etwa 15 jährige schöpferische Schachpause ein, die Einsätze in der letzten Saison war lediglich Blutlecken. Wie man sieht, er hat nichts verlernt. Auf Brett 6 erkämpfte Reitinger Simon ein weiteres Remis gegen Freimüller Peter. Unser Ersatzspieler Kneitz Christian gewann gegen Lichtl Erich. Christian hatte furchtbaren Durst, darum lies er seinem Gegner keine Chance, beendete als erster Spieler siegreich seine Partie und bestellte sich ein Bier. Brett 8 Bittner Rudolf gegen Themessl-Huber Christian ging ebenfalls an den Sauwald.

Endstand: 4,5 Punkte Hörsching, 3,5 Punkte für den Sauwald.

Fazit: Wir waren zwar auf 6 Bretter elomäßig unterlegen, jedoch hätte das Ergebnis auch anders ausgehen können. Die Analysen nach den Partien ergaben bei Thorsten in einer höchst komplizierten Stellung sehr gute taktische Motive die zum Sieg hätten führen können, gleiches war bei Simon der Fall. Auch hier zeigten die Analysen, vermeidlich schlechte Züge stellten sich als die stärksten raus und auch umgekehrt. 

Herzlichen Dank jedem Spieler für seine Einsatzbereitschaft. In zwei Wochen am 05.10.2019 haben wir unser erstes Heimspiel gegen Hartkirchen 1. Lutscha kann sicher wieder eine starke Mannschaft formen, ich kümmere mich ums Buffett.

LG Rudi

 

 


Drucken