1. Klasse Sauwald 4 (Runde 10)

Großes Finale in Taufkirchen

 

Im wunderschönen, neu errichteten Gasthof Aumayr in Taufkirchen an der Pram trafen sich heute alle Mannschaften der 1. Klasse West um ihren Meister zu ermitteln.

 
Wie ansteckend Schachbegeisterung sein kann, sieht man daran, dass selbst der Wirt es sich nicht nehmen ließ seine schachlichen Fähigkeiten an denen des Obmannes vom Schach-Klub Taufkirchen zu messen.

 


DSC02131
Sauwald 4 setzt heute, unter der gewohnt umsichtigen Mannschaftsführung von Franz Ellerböck, auf eine sehr junge Mannschaft und hat sich damit gegen die routinierten Gegner aus Schardenberg sehr viel vorgenommen.
Zum Entstehungszeitpunkt dieser Zeilen sieht die Welt für Sauwald 4 noch recht rosig aus. Man führt 2 : 1. Aber auf den restlichen Brettern stemmen sich die Recken aus Taufkirchen allesamt gegen eine überlegene Mannschaft aus Schardenberg,Da hängen die Trauben hoch.
 
Man darf gespannt sein auf den weiteren Verlauf … Fortsetzung folgt  ….
Album anzeigen
                                               weitere Foto's
 
 
Zuerst etwas über den Meisterkampf und den Abstiegskampf. Vor der letzten Runde war bereits klar, dass die  Mannschaft von Frankenburg 3 letzter wird und es nur mehr rechnerische Chancen auf den 10 Platz gab. Aber trotzdem kämpften sie tapfer gegen Obernberg 1 man will ja einen Sieg zum Meisterschaftsabschluss. Die Begegnung endete 3,5: 2,5 für Frankenburg 3.
Bei der Meisterfrage wollten noch gleich 4 Mannschaften mitmischen. Obernberg 2, Frankenburg 2, Schardenberg 1 und Haag/Hausruck 2. Für Haag waren es auch nur mehr rechnerische Chancen. Schardenberg durften gegen uns antreten und wir konnten nur mit einer (wie sagt man im Fussball) B-11 antreten.
Beim Fernduell zwischen Obernberg 2 und Frankenburg 2 legten sich die letzteren gleich mächtig ins Zeug und rangen ihrem Gegner Taufkirchen gleich 5 Punkte ab. Obernberg hatte vor Beginn der Partien 1 Punkt Vorsprung aber die schlechteren Mannschaftspunkte. Somit kam es zum Herzschlagfinale gegen Ried und Bruckbauer Sebastian bzw. Andessner Johann könnten das Zünglein an der Waage sein. Beide kämpften verbissen bis zum Schluss aber es endete Remis. 4:2 für Obernberg 2.
Frankenburg 2 wurde somit mit 37 Punkten und 16 MP Meister. Herzliche Gratulation aus dem Sauwald zum Meistertitel in der 1.Klasse West und viel Erfolg in der Kreisliga.
Bereits wie erwähnt war der Start gegen Schardenberg optimal. Elias, der seinen 1.Einsatz in der 1.Klasse hatte , konnte sich auch gleich mit einen Punkt belohnen. Hans konnte sich ebenfalls den Meisterschaftsabschluss mit einem vollen Punkt versüßen. Simon fand heute nicht so ins Spiel und musste relative rasche gegen seinen Gegner klein bei geben. Die restlichen Partien liefen noch und Natascha, Lukas und ich überlegten wie wir an die Trauben kommen. Lange war die Partie von mir ausgeglichen aber mit den erzeugtem Druck am Damenflügel mit den Türmen konnte der Gegner in die Defensive geträngt werden und nach einem taktischen Angriff konnte wir den nächsten Punkt für Sauwald 4 verbuchen(Wahnsinn). Lukas überraschte seinen Gegner und die Partie war lange ausgeglichen bis zu den Zeitpunkt wo sich die Dame von dem schardenberger Spieler zu weit ins Lager von Lukas begab und dieser sich die Traube(Dame) pflügte und sich den nächsten Punkt für Sauwald 4. Natascha spielte am längsten und kämfte zäh gegen ihren Gegner, der mit einer Dame für ein Turm im Spiel vorteil hatte. Doch Natascha lies den Vorteil lang Zeit nicht gelten aber muss dann doch den Punkt abgeben. Die Jungen haben wieder gezeigt,dass man sie nicht unterschätzen sollte.  
Sauwald 4   4.0:2.0 Schardenberg 1  
Ellerboeck Franz 1500 1 : 0 Bauer Siegfried 1697
Hardi Hans 1394 1 : 0 Mayrhofer Josef 1798
Reitinger Simon 1539 0 : 1 Wiederstein Erich 1632
Gumpinger Lukas 1160 1 : 0 Kaisin Viktor 1611
Gierlinger Natascha 1140 0 : 1 Hamedinger Georg 1585
Spreitzer Elias 1279 1 : 0 Furtner Johann 1385
  1335     1618
 
Liebe Grüße von Didi und Franzi

Drucken