FIDE Chess World Cup in Tromsø

Tromsø liegt 344 km Luftlinie nördlich des Polarkreises hoch droben in Norwegen, der Heimat von GM Magnus Carlsen. Tromsø ist Austragungsort des FIDE Chess World Cups 2013. 128 Spitzenspieler durften an den Start gehen, darunter 4 Frauen...

Am 20. August ist in etwa Halbzeit, gestern wurde die 3. Runde abgeschlossen und es haben sich bereits viele hochdramatische Szenen abgespielt. Die Medienarbeit ist bei diesem Schach-Event meines Erachtens so gut wie noch nie und sehr empfehlenswert! Für Schachfans hier der LINK. Es ist nicht ganz leicht, sich hier auf "das Wesentlichste" zu beschränken, daher einfach ein paar Splitter aus der Sicht eines fernen Beobachters:

42 Nationen waren vertreten - wie seit Jahrzehnten üblich stellt Russland die größte Gruppe. Nicht mehr ganz neu: Österreich ist auch dabei: GM Markus Ragger konnte sich über die Europameisterschaft qualifizieren und überstand mit großem Kämpferherz auch die 1. Ausscheidungsrunde gegen GM Popov - Avelino und mir seit der Schach-Jugend-WM in Antalia/Türkei kein Unbekannter mehr. Gespielt wird hier im KO-System: Zunächst 2 Turnierpartien in 2 Tagen. Sollte dabei kein Spieler die Oberhand behalten, so kommt es jeweils an einem 3. Tag zum Stichkampf, und der verläuft vom Schnellschach über immer kürzere Bedenkzeiten hin zum Blitzkampf. Sollte es nach 8 Partien immer noch ausgeglichen 4:4 stehen, dann entscheidet eine "sudden death"-Partie. Dazu wird gelost, der Lossieger darf die Farbe wählen, Weiß bekommt 5 Minuten, Schwarz nur 4 - Zeitgutschriften von je 3 Sekunden pro Zug gíbt es erst nach dem 60., Weiß muss gewinnen, um den Stichkampf für sich zu entscheiden, dem Schwarzspieler dagegen genügt dafür ein Remis.

Als Wettkampfzwischenstand hier die Paarungen für die 4. Ausscheidungsrunde: Tomashevsky - Morozevich, Kamsky - Mamedyarov, Le - Svidler, Karjakin - Andreikin, Caruana - Granda Zuniga, Gelfand - Vachier-Lagrave, Kramnik - Ivanchuk, Nakamura - Korobov.

Übrigens: man kann auch tippen, wie die Kämpfe ausgehen werden, was zu einer interessanten Vertiefung der Fan-Beziehungen führen könnte Zwinkernd. Die Partien werden LIVE kommentiert (S. Polgar/L. Trent) - eine ideale Möglichkeit das Schachtraining mit dem Sprachtraining zu kombinieren... LG Benedikt


Drucken