Kreisliga 2010/2011: Sauwald 3 Runde 9

20.02.11 - Heimspiel: Sauwald 3 gegen Vöcklabruck 2
Gestern war unser Willi/Brett 3 gegen Norbert am Schnellsten: Er holte zwar nur ein Remis, aber immerhin mit den Schwarzen. Beide Restmannschaften können beruhigt aufschlagen: 1/2 : 1/2.
Um 10:01 Uhr gratulierten sich Benedikt/Brett 2 und Präsi Herbert/Brett 4: Friedrich und Erwin hatten es nicht rechtzeitig an die Bretter geschafft: K&K und neuer Zwischenstand lautet...


Halt: Christian W./Brett 7 konnte nicht länger an sich halten und schloss sich den Gratulationen an und vermeldete sein Schwarz-Remis gegen Erich ebenfalls um 10:01 Uhr: somit schon 3 : 1 in der Kreisliga, während in der 2. Klasse noch alle Partien voll im Gang waren. Bei uns kämpfte Lutscher/Brett 1 - meiner bescheidenen Einschätzung zufolge - gegen Lorant ziemlich ausgeglichen mit den Schwarzen, Bernhard/Brett 5 gegen Gerhard ziemlich ausgeglichen mit den Schwarzen, Werner/Brett 6 gegen Pr. Adolf in verschärfter Stellung (neben dem Offiziersvolk mit 6 gegen 6 Bauern bei 4! gegen 3 Inseln, hui!) und schließlich Przss Anna/Brett 8 gegen Ing. Christian scharrte vorerst in den sizilianischen Startlöchern, erst ein Springerpaar weggetauscht - und nü?
Im Verlauf der 2. Spielstunde dürfen verschieden motivierte Qualitätsopfer kritisch beäugt werden, auch die 2. Klasse ist hier voll im Rennen dabei, aber auf Ergebnisse muss man noch warten.
Rundgang um 11:02 Uhr: Lutscher hat gute 10 Minuten investiert und sich dazu entschlossen, ein weiteres Schwarzremis ins Ergebnisblatt eintragen zu lassen: 3 1/2 : 1 1/2, derweilen nimmt Bernhard ein Qualitätsopfer auf d7 an (oder war's doch auf e7? Bernhard kann es uns bestimmt anhand seiner Mitschrift nachweisen), ist seine Stellung dadurch besser oder schlechter geworden, wer weiß? Werner lehnt im Besitz einer zunehmend soliden Mehrquali ein remisliches Angebot ebenso entschlossen ab wie Anna, die sich soeben den 2. gegnerischen Zentralbauern gegrapscht hat... weiter geht's!
Eine Viertelstunde später bricht in der 2. Klasse das 2. Brett (Franz Sen.) weg, nachdem er sich vorher tapfer halten konnte. Um 11:35 schlich sich Bernhard - Übles ahnend - in ein stilles rabenschwarzes Remis: somit schon 4 : 2 und zwei hoffnungsvolle Ersatzleute mit Feuereifer bei der Sache...(weiß, weiß)
Schon wenig später wird Werners Optimismus belohnt und wir führen 5 : 2, in der 2. Klasse war währenddessen leider Schifferlversenken angesagt, aber Anna/8 und Franzi E./1 waren noch voll am Werken.
Nach fast vollen 4 Stunden kommt es in der Zeitnotphase am Brett 8 zum Showdown und Spielrausch-Phänomen. Trainer Lutscher ist schließlich so gepackt, dass er das Ersatz-Mitschreiben nicht mehr packt und stattdessen 'zessin Anna zum verdienten Sieg gratuliert. Überraschend klar gehen wir so mit einem schönen 6 : 2 Erfolg in die Spielfreirunde. Vorerst konnten wir den äußerst erfreulichen Rang 3 sogar stabilisieren und man darf gespannt sein, ob es am Schluss reichen wird. Und jetzt freuen wir uns darauf, unser Sauwald 2-Konkurrenz-Team im nächsten Heimspiel in 14 Tagen als Fangemeinde beobachten und motivationstechnisch unterstützen zu dürfen. Das wird ein Hit! Gibt es im Anschluss an das Match schon eine Vor-Meisterfeier? Liebe Grüße Benedikt 
PS: Die interessanteste Partie aus meiner Sicht wird hoffentlich im anderen Bericht gewürdigt werden, danke an Franzi E.