2.Klasse 2010/11: Sauwald 6 Runde 4

Super Ergebnis für Sauwald 6!

Die Mannschaft um Reitinger Martina gewinnt zunehmend an Selbstvertrauen und damit auch an Punkten. Nach dem schon sehr guten Ergebnis vor 2 Wochen konnten sich Reitingers & Co. (Co war dieses mal die Abkürzung für Schwarz Toni) nochmal verbessern.


Unsere Jungs und Mädels haben 2:2 gewonnen.
Wie, das glaubt ihr nicht, weil 2:2 ein Unentschieden ist. Nein, da irrt ihr euch! Wenn man in Summe 1250 Elo weniger hat, und dennoch die Hälfte der Partien gewinnt, dann ist das wie ein Sieg zu werten. Also GEWONNEN!!!

Und damit ihr es genau wisst, erzähl ich euch sogar noch wie das gelaufen ist.
Also: Jakob und Toni, das waren die Mutigsten. Die spielten auf den vorderen Brettern gegen die stärksten Gegner aus St. Agatha. Da konnten sich heuer grad  noch mal die Gegner duchsetzen. 
Aber auf den hinteren Brettern, da lauerten die mutige Lena und der listige Simon. 
Lena opferte ihre Damenflügelbauern um ihren Gegner vom vernichtendem Schlag am Königsflügel abzulenken. Und kaum hatte sie ihren Mattangriff mit Lxh6 gestartet, da streckte der Gegner auch schon die Waffen.
Und Simon wiederholte ganz locker den Erfolg aus der Vorrunde und besiegte seinen Gegner im Turmendspiel. Da setzte sich halt wieder mal die Routine des "alten Hasen" Simon durch.

Hier noch die Einzelergebnisse aus unserem Wettkampf gegen die ebenso starken wie sympathischen Schachfreunde aus St. Agatha.

Reitinger Jakob  1200 0 : 1 Eichinger Franz 1595 
Schwarz Anton  0000 0 : 1 Roiss Franz Di. 1551 
Reitinger Simon 1200 1 : 0 Roesslhumer Johann 1501 
Reitinger Lena   1200 1 : 0 Dieplinger Erich 1401 

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!!