2.Klasse 2010/11: Runde 3

Der 30.Oktober war ein nicht ganz normaler Spieltag für Sauwald 5, da bereits am Samstag um 14 Uhr gespielt wurden. (Ein Dank gilt an Obernberger für die Bewilligung der Terminverschiebung)Mit dem ungewöhnlichen Zeitpunkt konnte sich nicht gleich jeder anfreunden. Anna kam etwas schlecht aus der Eröffnung und musste sich ordentlich gegen ihren Gegner wehren. Dieser räumte die Spielfläche weiter auf, jedoch war das zugleich sein Untergang.

Anna setzte ihre Spielzüge im weiteren Verlauf punktgenau und konnte sich die Dame des Gegners unter den Nagel reißen. Nach dem Sieg meinte Anna: Man muss den Gegner immer eine Chance zu Fehlern geben. Somit wurde die bittere Niederlage im Vorjahr gegen Obernberg gerächt.

Auf Brett 2 kam Hamerdinger Franz jun. gegen seine Kontrahenten gut zu Recht. Beide kamen gut aus der Eröffnung aber im Mittelspiel konnte sich der junge Obernberger nicht behaupten und stellte sogar die Dame ein. Nach dem die Figur beseitigt war konnte Franz erfolgreich die Stellung durchdringen und gewann.

Selber kam ich eigentlich gut aus der Eröffnung und konnte auch Druck gegen die weiße Stellung erzeugen. Leider kam ich mit einem Minusbauern ins Mittelspiel und durch eine ungenaue Durchführung meines Planes in Schwierigkeiten. Die schwache Königsstellung des Weißen konnte ich somit nicht gefährden und ich ging in den Abtausch der Figuren. Gott sei Dank konnte mein Gegner den Vorteil im Endspiel nicht nützen und es gelang mir sogar noch ein hart erkämpftes Remis.

Auf Brett 4 kam Sebastian ebenfalls zu einem Teilerfolg.

Ein tolles Ergebnis 3:1