Innviertler Meisterschaft 2010: Runde 4

Nachdem Didi beim Open in Ortenburg weilte, darf ich diesmal den Bericht schreiben. Daher natürlich auch ein bisschen später auf der Homepage wie gewohnt.
An der Spitze fanden vorentscheidende Kämpfe statt. So konnte sich Zikal gegen seinen Vereinskollegen Fischer durchsetzen. Auch Salvenmoser hat gegen Hölzl Andi nichts anbrennen lassen und gewann. Meine Partie (im Vorfeld durch hohe Pudelmützen-Wetteinsätze belastet) endete gegen Schirra Frank etwas überraschend remis. Brachtl Thomas und Hell Alfred konnten sich durch Siege ebenfalls in der Spitzengruppe halten. Die Überraschung der Runde fand aber im Mittelfeld statt. Ellerböck Franz konnte gegen Kuran Benni die Partie lange Zeit halten und am Ende nach einem Fehler von Benni sogar noch gewinnen. Wahrscheinlich war Benni mit den Gedanken bereits beim am nächsten Tag stattfindenden OÖ-Masters.
 
Die Ausgangsposition für die letzte Runde ist nun klar. Sollte es bei der Spitzenpaarung Salvenmoser gegen Zikal einen Sieger geben, so ist dieser auch Innviertler Meister. Bei einem Unentschieden könnte auch ein 3-Punktler (Brachtl, Hell, Schirra, Fischer, Hölzl H.) mit einem Sieg noch der lachende Dritte sein. Beim Bezirksmeister fallen natürlich unsere Rieder Freunde aus der Wertung.
 
Also lasst euch die letzte Runde nicht entgehen.Ergebnisse der 4. Runde sowie die Auslosung der 5.Runde findet ihr unter chess.results