Kreisliga 2010/11: Sauwald 2 Runde 4

Zugriffe: 909

(Bericht von Bittner Rudolf jun. - Herzlichen Dank)

Hier der Bericht für das Spiel Sauwald 2 gegen Vöcklabruck 2:


Im Vorfeld begann dieser Wettkampf mit kleineren Problemen. Hager Christian sagte schon vorher, er spiele nicht, da seine Frau hoch schwanger ist. Zusätzlich gab es eine Deutsche Runde. Lange Rede kurzer Sinn, am Freitag hatten wir nur 7 Mann, die auch spielen können. Auf der Suche nach dem achten Mann sagte uns Hager Christian doch noch zu. Gott sei Dank, doch noch acht Leute, und eine starke Mannschaft.
Eine halbe Stunde vor Spielbeginn waren Basti, Didi und ich im Turniersaal. Das gibt es auch nicht alle Tage, für das Aufstellen der Bretter hatten wir einen Schnitt von über 2200 Elo. Also Leute, bitte etwas früher kommen, damit wir auch zum Termin spielbereit sind.
So, jetzt zum Spielverlauf:
Auf den Brettern 1 mit Bittner Rudi jun., 2 mit Lang Sepp jun. und 4 mit Hager Christian hatten wir schnell 3 Punkte eingefahren. Auch auf Brett 3 mit Linhart Wolfgang und auf Brett 8 mit Kneitz Christian gelangen sehr rasch 2 weitere Punkte. Es stand also nach 3 Stunden 5 : 0 für uns. Jetzt hoffte jeder natürlich auf ein 8 : 0, da unsere Spieler mit Lauti, Stoffi und Jungstar Christoph die stärkeren Spieler waren. Naja, nach den Stellungen zu beurteilen, sah es leider gar nicht so gut aus. Lauti hatte schon Probleme aus der Eröffnung, Stoffi gab gleich eine Figur vor (unfreiwillig eingestellt) und Christoph hatte auch seine Mühe, die Stellung wieder zu reparieren. Der erhoffte hohe Sieg schien in Gefahr, und für die Tabellenführung war ein solcher unbedingt von Nöten. Dann die Erlösung, Christoph remisierte und Lauti gewann seine Partie. Jetzt stand es 6,5 : 0,5. Eine erste Erleichterung machte sich breit. Stoffi hatte mittlerweile auch seine Figur wieder zurück, und die Partie schien auch schon in einem Remis zu enden. Doch nicht mit Stoffi, der kämpfte munter weiter, und in einem Bauernendspiel stellte er seinen König so auf, dass er die Partie noch gewann. 7,5 : 0,5, dies bedeutete dann auch die Tabellenführung in der Kreisliga.

Der Bericht von mir soll auch eine einmalige Geschichte bleiben *grins*.

Drucken