2.Klasse 2009/2010: Sauwald 5+6+7 Runde 7-8

Eilt-Meldung... Nachtrag 7. Runde
SAUWALD 6 gelingt ein Auswärtssieg in Ried:
WU Min kämpft sich durch und holt den ganzen Punkt
WU Jiong war dabei und holt den Punkt kampflos, hätte lieber gekämpft....


REITINGER Simon verliert, kämpft aber in einer siegreichen Mannschaft
REITINGER Jakob hat mehr Glück und kann die zwei Mannschaftspunkte sicherstellen:
auswärts 3 Punkte = SUPER

30. Jänner 2010
8. Runde: Heimspiel SAUWALD 6 gegen Grieskirchen/Schallabach
Taktikaufstellung: Heute übernimmt WU Jiong Brett 1 und schwarz (in der ELO-Vorschau liegt er ja auch vor WU Min): Nach gutem Start passiert ein Missgeschick, das kostet einen Springer, bringt aber Asymmetrie in die Stellung, WU Jiong bedient sich an der weißen Bauernschar und führt seinen Freibauern souverän nach c1. Letztlich wird ihm der Sieg sogar leicht gemacht, er hat die bessere Kondition.
An Brett 2 darf REITINGER Simon die weißen Steine führen, aber auch die Gegner haben taktiert. Simon kämpft gegen den stärksten Gast immerhin sehr tapfer, mit zunehmender Ungeduld, hält aber auch etwa zwei Stunden lang durch, bevor sich auch am 2. Brett die schwarzen Steine durchsetzen.
Brett 3: Taktik-Ausgleich: Auch hier sitzt ein starker Gastspieler mit Weiß, aber ihm gegenüber unsere WU Min. Das Gambit ist ihr noch nicht geläufig, aber sie kann die Eröffnungs- und Entwicklungsphase ziemlich unbeschadet überstehen, und nach kniffligem Mittelspiel - Remis souverän abgelehnt - kann sie einen verlaufenen Schimmel mittels Bauern bändigen. Im nachfolgenden Endspiel lässt sie ihrem starken Gegner keine Chance mehr, und wieder punktet Schwarz. Am Brett 4 zeigt SCHNEGLBERGER Maria mit den weißen Steinen diesmal eine weit bessere Leistung als zuletzt, kämpft hingebungsvoll ebenfalls 2 Stunden, letztlich gewinnt aber auch hier Schwarz. Somit erntet SAUWALD 6 wieder einen Mannschaftspunkt und zeigt, dass unsere Jugend durchaus konkurrenzfähig geworden ist. BRAVO! Lob und lg von Mannschaftsführer Benedikt
PS: einen Gruß von dieser Stelle aus an SAUWALD 1: Ihr seid ja noch supriger, als des Präsidenten kühnste Träume phantasieren - Basti, du Viech! Herzliche Gratulation zum BUNDESLIGA-SIEG
und morgen drücken wir euch auch die Daumen