Schülerliga Schulschach Bundesfinale Mädchen

Mittwoch, 27. Mai 2009
SO EIN SCHACHSPIEL HAT VIEL MEHR... 
In der Abschlussrunde 9: BG/BRG/BORG SCHÄRDING - HS Litschau/NÖ ging es also im direkten Kampf noch um das Ausspielen der Tabellenplätze. Unsere Mädchen benötigten mindestens 2 aus 4, um Litschau "in Schach" zu halten, und um die Lienzer Girls mussten sich die Kärtnerinnen aus Spittal kümmern, damit diese uns nicht doch noch überholen konnten und...
Maria holte den ersten Punkt an Land, Min ließ nicht allzu lange auf ihren 7. und somit den "wichtigen" 2. Punkt für Oberösterreich warten. Inzwischen hatten die Lienzerinnen gegen Spittal "Federn" lassen müssen und somit konnten Natascha und Lena befreit aufspielen und nutzten beide die Situation, um sicherheitshalber alle 4 Punkte zu holen. BRAVO!!!!


BG Schärding erreichte somit den sehr erfreulichen 4. Rang - der Tiroler Schachlandesprädsident wies bei der Siegerehrung schon darauf hin, dass man sich in Zukunft vor diesem Team in Acht nehmen müssen werde.
In den Brettwertungen schaffte MIN Rang 3 auf Brett 1 (7 aus 9!)
Mannschaftskapitänin LENA - auch diese Aufgabe hat sie sehr gut erledigt! - sicherte mit tollter Endspieltechnik noch Rang 6 auf Brett 2 ab (3 1/2), 
MARIA gelangen 6 1/2 Punkte, so holte sie auch in der Brettwertung 3 den 4. Rang
und aus meiner Sicht die größte Überraschung lieferte NATASCHA am Brett 4Vier Punkte bedeuten hier Rang 5.
Sehr fair gratulierten uns die Niederösterreicher zu unserem glatten Sieg und so können wir nun mit den allerbesten Erinnerungen an unser erstes "SUPERMATCH" in Tirol wieder den Heimweg antreten - Wir danken allen für das fleißige Daumendrücken, wie ihr sehen könnt, hat es geholfen.
Viele schöne Erinnerungsfotos und die Tabellen und Berichte können die ganz Neugierigen unter www.chess.at/tirolnachlesen
lg aus Imst 01 MIN 02 LENA 03 MARIA 04 NATASCHA und BENEDIKT

Dienstag, 26. Mai 2009
SO EIN SCHACHSPIEL HAT VIEL MEHR... 
bringt dein Wissen auf Trab.
Hat Strategie und Phantasie,
hält geistig fit und geistig wach-
Ob schwarz oder weiß,
ob Sieg oder Schachmatt,
wer Schach spielt
hat erkannt, dass dieses Spiel,
dass dieses Spiel - große Klasse hat.
Vormittag:
6. Runde: GRG 23 Alterlaa/Wien - BG Schärding: 1 1/2 : 2 1/2 
Min hat immer noch nicht genug und gewinnt auch ihre 6. Partie - phantastisch, Natascha beginnt den Tag ebenfalls erfolgreich und erhöht ihr Punktekonto auf 3 aus 6. Lena verliert leider - auf Brett 2 hat sie es schon mit einigen erfahrenen Gegnerinnen zu tun... Maria gerät nach einem nahezu ausgeglichenen Turmendspiel (je ein Bauer...) in die hoffnungslose Lage, mit dem König gegen König, Turm und Gegnerin dazustehen, aber sie verteidigt sich tapfer, und schließlich rettet die gefallene Gegnerinnenklappe doch noch das Remis... - und dann warten die schwierigsten Aufgaben auf uns...
7. Runde: Die Innviertler Mädchen - BORG Landeck: : 3
Leider kann nur Maria ihre Glückssträhne noch verlängern, die anderen verlieren und - wie leider zu erwarten war - nimmt uns die Tiroler Landesmeistertruppe in ihrem Heimspiel gegen uns neben den drei Punkten auch den süßen Rang 3 ab.
Nachmittag:
Wir nutzen die letzten Schönwetterminuten zu einer lustigen Fahrt mit dem Alpin Coaster, der längsten Sommerrodelbahn der gesamten Alpenregion. Super - Herzlichen Dank an unsere Tiroler Gastgeber, und auch die anschließende Wanderung durch die Rosengartenschlucht ist ein ganz tolles Erlebnis für alle Österreichischen Schulschachmädchen.
Abend:
8. Runde: BG/BRG Gleisdorf/ Steiermark - BG Schärding: 4 : 0
Gegen die Tabellenführer und haushohen Favoritinnen - die Steiermark stellte auch voriges Jahr die Bundessiegermannschaft - setzte es trotz tapferer Gegenwehr die Höchststrafe. Natürlich konnten so auch die Landeckerinnen ihren 3. Rang festigen, aber immerhin halten wir mit 17 erspielten Punkten noch immer Rang 4, dicht auf den Fersen sind uns nun noch unsere morgigen Gegner in der Abschlussrunde: HS Litschau/Nö und die Lienzerinnen liegen ebenfalls nur 1 Punkt zurück... 
SO EIN SCHACHSPIEL HAT VIEL MEHR... 
Was auch immer dann passiert
ob du gewinnst oder auch mal verlierst
Dieses Spiel verliert nie an Reiz
und bis zum Großmeister bleibt dir noch Zeit.
Ob im Park, bei Turnieren,
oder im Kämmerlein daheim
Schach spielen kannst du weltweit
und du bist nie allein!
lg LenaMariaNataschaMin und Benedikt

Montag, 25. Mai 2009
SO EIN SCHACHSPIEL HAT VIEL MEHR... 
2. Strophe: Dieses Spiel ist genial,
man kann es spielen überall.
Ein kleines Brett mit Figuren drauf,
und Züge gibt es zuhauf.
Ob mit dem Bauer, mit den Türmen
oder dem Pferd du ziehst voran,
Doch pass auf denn dieses Spiel,
zieht dich in seinen Bann.
Vormittag:
1. Runde: HS Purbach/Burgenland - BG/BRG/BORG Schärding/OÖ 1:3
2. Runde: Unsere Mädels - BRG Spittal/Drau/Kärnten 1:3 
Nachmittag:
3. Runde: Sport HS Kaprun/Sazlburg - UNS 1/2 : 3 1/2
Min 111 holt schon ihren dritten vollen Punkt, Lena 10R probierte schon alle Resultate durch, Maria hat 101 undNatascha 001 hat nun auch angeschrieben... BRAVO!
4. Runde: BRG Lienz/Osttirol -  2:2 der erwartet knappe Fight (Min und Maria punkten)
Schwimmbad Imst!!! 
Abend: 
5. Runde: Schärding - BG Bregenz/Vorarlberg: 1+1+1+1:0 Juhuuuu!!!!
Nach dem 1. überaus anstrengenden Spieltag liegt das OÖ-SAUWALD-Team auf dem schmeichelhaften 3.Zwischenrang, gegen die Tabellenführer aus der Steiermark müssen wir morgen in Runde 8 antreten..., gegen die auf Platz 2 liegenden Kärntnerinnen haben wir die Sache schon überschrammt. Wir werden von den "Hausfrauen" (Herren passt ja nicht) aus Landeck und unseren netten NÖ-Nachbarinnen aus dem Waldviertel verfolgt - also kann ich die DAUMENHALTEAKTION noch nicht für beendet erklären - WEITERMACHEN, Wir zählen auf EUCH und dann könnt ihr mit uns zählen...wir haben schon 13 1/2 = 67,5% 
lg MinLenaMariaNataschaBenedikt aus Imscht


Sonntag, 24. Mai 2009
Anreise: Schärding - Andorf - Wels - Imst/Tirol
Mannschaftsführerin REITINGER Lena, SCHNEGELBERGER Maria, GIERLINGER Natascha und WU Min sind - begleitet von Mag. Wilfried B. KURAN in vollen Zügen und bei großer Hitze angereist und genießen nun - IN VOLLEN ZÜGEN -, dass wir dabei sein dürfen...

Dieses Turnier steht im Zeichen der neuesten Tiroler "Schachhymne", die ich euch zwischen den Berichtzeilen gerne zum Besten geben werde:
SO EIN SCHACHSPIEL HAT VIEL MEHR...
Hab ich dir schon erzählt,
hab was Neues entdeckt.
Ein Spiel schon ziemlich alt,
einfach cool total perfekt.
Es hat Spannung, gibt mir Power
und es hält mich geistig wach.
Wovon ich hier rede von Schach.

Am Montag treffen wir am Vormittag zuerst auf die Mädels der HS Purbach/Burgenland und dann geht es weiter mit der Damenrige des BRG Spittal/Drau/Kärnten, lauter Landesmeisterinnen - also haltet uns alle freien Daumen, denn... 
So ein Schachspiel hat viel mehr... lg aus Imst WB Kuran 


Drucken